© ZEIT ONLINE

: 10 nach 8. Politisch, poetisch, polemisch.

Frauen schreiben jetzt auch abends. Montags, mittwochs, freitags. Immer um 10 nach 8.

Wir, die Redaktion von 10 nach 8, sind ein vielseitiges und wandelbares Autorinnen-Kollektiv, bestehend aus Marion Detjen, Hella Dietz, Heike-Melba Fendel, Annett Gröschner, Mascha Jacobs, Stefanie Lohaus, Lina Muzur, Catherine Newmark, Annika Reich und Elisabeth Wellershaus.

Wir finden, dass unsere Gesellschaft mehr weibliche Stimmen in der Öffentlichkeit braucht. Wir denken, dass diese Stimmen divers sein sollten. Wir vertreten keine Ideologie und sind nicht einer Meinung. Aber wir halten Feminismus für wichtig, weil Gerechtigkeit in der Gesellschaft uns alle angeht.

Auf dieser Seite sammeln wir alle Texte, die 10 nach 8 erscheinen.

© Reuters/Michael Dalder
Serie: 10 nach 8

Crispr: Es ist unsere DNA

Ist von Crispr die Rede, überwiegt die Angst. Die Möglichkeiten der Genmanipulation werden moralisch verurteilt. So kann man die Zukunft nicht mitgestalten.

© Mark Wallheiser/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Populismus: Das Emotionale ist politisch

Der Populismus in Großbritannien und den USA zeigt, wie Gefühle demokratische Wahlen bestimmen. Wir können alles verlieren, wenn wir jetzt nicht den Verstand einschalten.

© Reuters
Serie: 10 nach 8

Geburt: Mama, Papa, Väterin

Auch Transmänner können schwanger werden, doch im Deutschen gibt es nicht einmal ein Wort für sie. Wieso eigentlich nicht? Über die Rolle des Symbolischen in der Politik

© Mercedes Menendez/RoverImages/Pacific Press/LightRocket via Getty Images
Serie: 10 nach 8

EU: Keine Angst vor Grenzüberschreitungen

Terroranschläge und Flüchtlingskrise zwingen uns, über Grenzen neu nachzudenken. Welche sind gut, welche schlecht? Und welche werden nur aus Furcht errichtet?

© Bolyuk Rostyslav/shutterstock.com
Serie: 10 nach 8

Instagram: Wo geht's hier zur #bikinibridge?

Vor allem Frauen werben auf Instagram für Fitnessprodukte. Sie befeuern damit einen sich selbst verstärkenden Schönheitskult, der mit Gesundheit nichts mehr zu tun hat.

© Tom Pennington/Getty Images
Serie: 10 nach 8

US-Wahlkampf: Onkel Donald hat 'ne Farm

Wer möchte eigentlich in Donald Trumps Amerika leben? Auf einer Wahlkampfveranstaltung in der texanischen Provinz entfaltet sich seine Welt in ganzem Grusel.

© Spencer Platt/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Körperkultur: Keiner riskiert einen Blick

Eigentlich sollte in den Straßen von New York nur die blöde Anmache aufhören. Nun ignorieren sich die Menschen vollständig. Ein Bericht aus dem toten Winkel des Begehrens

© Reuters/Athit Perawongmetha
Serie: 10 nach 8

Sterbebegleitung: In den Abgrund schauen

Vor nicht allzu langer Zeit wusste ich nichts über das Sterben. Dann verabschiedete sich mein Vater vor meinen Augen aus dem Leben. Die Lehren der letzten Tage

© Fabrizio Bensch/Reuters
Serie: 10 nach 8

Georgien: Abgestempelt durch Pass und Visum

Ihre georgischen Lehrer vermittelten unserer Autorin die Liebe zur deutschen Sprache. In Deutschland erlebt sie, dass ihre Landsleute als Verbrecher vorverurteilt werden.