• Ausgabe 16/1946

    Ausgabe 16/1946

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Ein Bild, ein Mensch, ein Zimmer

    Es war in der neueröffneten Galerie, daß ich ihn wiedertraf, nach manchem Jahr der Verbindungs losigkeit. In – einer Anwandlung ungestörten genießerischen Beobachtenwollens verspürte ich keine Neigung, auf ihn zuzueilen.

  • Das neue Bezugsverfahren

    Seit dem 7. April sind durch einen Erlaß der britischen Militärregierung sämtliche bis dahin geltenden Bezugsrechte für Bekleidungswaren außer Kraft gesetzt worden, und zwar auch solche, die bereits einem Lieferer übergeben waren.

  • Der eiserne Vorhang

  • Kunstwoche in Braunschweig

    Zuerst kam ein jähes Erschrecken. Die Fahrt durch die frühlingshafte Lüneburger Heide, in die Lupinen und Ginster blaugelbe Bänder gelochten hatten, hatte vergessen lassen, daß jedes Wiedersehen mit einer deutschen Stadt Besuch eines neuen Friedhofs aller Erinnerung bedeutet.

  • Die letzte Börsenwoche

    lischer und amerikanischer Politiker über den vorläufigen Demontagestopp eine Erholung der Börsenkurse ermöglichten, blieb es in Süddeutschland im allgemeinen bei einer abwartenden Haltung.

  • Vorstoß ins All

    Der von der amerikanischen Himmelsforschung seit langem vorbereitete Versuch, ein alle bisherigen Fernrohre der Welt weit übertreffendes Riesenfernrohr aufzustellen, ist verwirklicht.

  • Kurze Wirtschaftsmeldungen

    Mit Ende Mai ist der seit dem 1. April andauernde, durch einen „Waffenstillstand“ unterbrochene Streik der 400 000 Arbeiter in den Weichkohlengruben durch ein Kompromiß beendet.

  • Feuilleton

    Begeisterung

    Zu Pfingsten kam der Heilige Geist über die Jünger, wie die Bibel erzählt, in Form von feurigen Zungen. „Und sie waren voll des Geistes.

  • Worum geht es in Kairo?

    Die militärische Besetzung Ägyptens durch die Streitkräfte Seiner Majestät ist beendet.“ So lautete der Artikel 1 des englisch-ägyptischen Vertrages vom 26.

  • Wiederaufbauprovinzen

    Ein Jahr nach der Kapitulation sind die gesamtwirtschaftlichen Verhältnisse einschließlich der Währungsfrage noch so wenig geklärt, daß die wichtigsten Aufgaben der deutschen Städte und Provinzen, der Wiederaufbau und die Wiederaufbaufinanzierung, noch nicht klar umrissen und für die Dauer festgelegt werden können.

  • Rekord-Schiffbau

    Seitdem Lloyd’s Register seine Berichterstattung wieder aufgenommen hat, läßt sich ein Überblick über den Wiederaufbau der Handelsflotten geben.

  • WOCHENÜBERSICHT

    Die katholische Volkspartei ist mit 160 Sitzen als stärkste Partei aus den Wahlen zur französischen Nationalversammlung hervorgegangen.

  • Vom leibhaftigen Schmerz

    Martin Beheim-Schwarzbach ist als erster von denen, die der Nationalsozialismus aus Deutschland vertrieb, zu uns zurückgekommen.

  • Aufbau durch Kredit

    Amerika hat begonnen, von seinem unendlichen Reichtum den notleidenden Völkern der Alten Welt zu leihen, damit sie den kommenden Aufbau auf verbesserter Grundlage beginnen können.

  • Ein Kinderheim

    Fliedersträuße auf roh gezimmerten Tischen, karierte Küchentücher oder Bettbezüge als Tischdecken, ein bunter Fries von Märchen- und Indianergestalten an der Wand, das ist das Eßzimmer.

  • Wo du dieser Welt verloren.

    Läuterung

  • Wege des Aktuellen

    Mehr als ein Jahr befreites deutsches Kulturleben: mehr als ein Jahr deutsches Kulturleben In Fesseln! Die Fesseln waren anderer Art als die zwölf Jahre vorher.

  • Norwegen im Aufbau

    Weltpolitisch bedeutet Trygve Lies Wahl zum Generalsekretär der UNO eine Anerkennung seines Landes als Brücke zwischen West und Ost.

  • Das Mädchen Gina in der Schaukel

    Von Lüften kaum gefächelt / durchs ungewisse Blau – / hat uns die Sonn’ gelächelt – / wie eine schöne Frau –“ und nach einer kleinen Pause jubelt der Refrain noch einmal: „Hat uns die Sonn’ gelächelt – / wie eine schöne Frau.

  • Rettung einer Tragödie

    Man pflegt den Krieg als den großen Störer und Unterbrecher des geistigen Kulturstroms zu betrachten, der die Menschheit trägt.

  • Anleihe ohne Kursrisiko

    In Berliner Blättern findet man jetzt Inserate, wonach eine 4 v. H. Anleihe im Nennbetrage von 60 Mill. RM der Provinz Mark Brandenburg von 1946 zur Zeichnung aufgelgt wird.

  • Maß der Liebe

  • die zeit
  • So etwa könnte das aussehen...

    Fast alle Währungspläne gehen davon aus, daß die „Einschmelzung“ des sogenannten Kaufkraftüberhanges vordringlich ist, während die endgültige Sanierung der schwebenden Reichsschulden ohne weiteres vertagt werden kann und aus Zweckmäßigkeitsgründen auch vertagt werden sollte.

  • Moral der Schreibmaschine

    Menschen, die dem logischen Denken mißtrauen, erfreuen sich von alters her an dem Satz vom Kreter Timon, der lautet: „Timon sagte: ‚Alle Kreter lügen!’ Timon war ein Kreter.

  • Katholischer Sieg

    Die Hoffnung der Linien, sie werde das beim Volksentscheid über die französische Verfassung verlorene Gelände bei den Wahlen des letzten Sonntags zur Nationalversammlung wiedergewinnen, hat sich nicht erfüllt.

  • Zehn Tage Schleppkahnfahrt auf dem Rhein

    Müde liegt „Oranje 9“ der Reederei Braunkohle an den Drähten, die sich zum Hafen Wesseling spannen. Müde ist auch die Besatzung, die die ganze Nacht am Transportband geschuftet hat, auf dem Tonne um Tonne Briketts in den Bauch des Schleppkahns rutschte.

    Von Hans Werner Block

  • Die Meininger heute

    Der Theaterherzog, Georg II. von Sachsen-Meiningen, hat mit seiner Schauspieltruppe den fortwirkenden Begriff der „Meininger“ geschaffen, über deren Ruhm nun reichlich ein halbes Jahrhundert vergangen ist.

  • Verweigertes Studium

    Viele tausend Studenten werden mit tiefer Genugtuung vernommen haben, was über sie die „Zeit“ in ihrer vorletzten Nummer gesagt hat, und nicht minder werden Eltern, Angehörige, Freunde froh gewesen sein, daß jemand so offen und verständnisvoll die Lage derer bespricht, die zum Studium nicht zugelassen sind.

    Von Paul Fechter

  • Kulturnachrichten

    In seiner Bücherreihe „Der Hain“ will der I.-Holzwarth-Verlag, Iserlohn, die Stimmen unseres verpflichtenden geistigen Erbtums sammeln.

  • Zentraler Verkehr

    Das Reich ist zerschlagen, und Deutschland existiert nicht mehr als Staat. Aber Deutschland selbst ist da, und es in die Gemeinschaft der Völker zurückzuführen, ist die Aufgabe, die sich die Siegermächte gestellt haben.

  • titelseite
  • Der Geist der Vernichtung

    Am Himmelfahrtstage trat die Hamburger Bürgerschaft zusammen, getrieben von der ernsten Sorge um die Zukunft ihrer Vaterstadt.