DIE ZEIT

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Das französische Kabinett hat auf die Forderung der Gewerkschaften hin, die eine Lohnerhöhung um 25 v. H. verlangen, den Vorschlag gemacht, die Löhne der untersten Lohnklassen, in denen etwa ein Viertel der Gesamtlohnsumme gezahlt wird, um 20 v.

Das neue Europa

Am 14. Juli 1789 stürmte die Bevölkerung von Paris die Bastille. Sie brach in die mittelalterche Festung der französischen Könige ein, sie rang in die Kerker und Verliese, in die ohne Urteil, ohne Möglichkeit der Verteidigung und vielfach auf Grund geheimer Anschuldigung die rieselten Geister der Nation geworfen worden waren, in denen ein Voltaire und ein Mirabeau eschmachtet hatten.

Ein Bombenversuch

Monatelang hat die Welt auf den großen Versuchgewartet, bei dem die Zerstörungskraft der Atombombe wissenschaftlich bis zu den letzten Folgen erprobt werden sollte.

Blick aus England

Wie sieht es jenseits der Grenzen aus? Was denken die Menschen dort? Wohin streben sie? Der Blick von London schweift weit hinaus – über den Atlantischen Ozean von Kanada bis nach Argentinien, übers Mittelmeer, den Indischen Ozean, den pazifischen Raum, nach Moskau: und in der Fülle dieser Gefilde nimmt das deutsche Land nur ein kleines Eckchen ein.

Das Tor der guten Hoffnung

Aufgepaßt! Der einundsechzigjährige Bauer aus Ostpreußen, der in der Kriegsendphase als Volkssturmmann eingesetzt war, breitet die Arme aus und fängt den acht Pfund schweren Medizinball, der ihm aus zehn Meter Entfernung zufliegt.

Triest - ungelöstes Hafenproblem

Triest, vor einem Jahrhundert noch einer der unbedeutenden österreichischen Häfen, ist heute der modernste Seehafen der Nordadria der wesentliche Teile Südost- und auch Mitteleuropas als sein Hinterland betrachtet.

Unabhängigkeit der Philippinen

Am 4. Juli, dem historischen Unabhängigkeitstag der USA, hat in diesem Jahr in Manila die feierliche Proklamation der Unabhängigkeit auch der Philippinen stattgefunden.

Ist dies ein Trost?

Warum? Ich weiß es nicht; vielleicht ist es meine Konstitution, vielleicht ist es der Gegensatz oder die Relativität aller Erscheinungen.

Gerüchte am Niederrhein

Die Leute vom Niederrhein sind ein Menschenschlag für sich. Was für den flüchtigen Beschauer wie Phlegma wirkt, nämlich ihr wortkarges Beharren im Überlieferten, befähigt sie, die wechselnden Erscheinungsformen des Zeitgeistes unbeschadet zu überdauern.

Begegnung mit einem Kochbuch

Sie tat es wegen „Anregungen“, die man vielleicht dort aufstöbern könnte. Wir sind mächtig angeregt worden, leider aber ganz anders, als beabsichtigt war.

WOCHENÜBERSICHT

Nach der vorübergehenden Entspannung auf der Außenministerkonferenz in Paris, die durch die Einigung in den Fragen Triest und der Festsetzung des Termins der Friedenskonferenz eingetreten war, sind durch die starre Haltung des russischen Außenministers Molotow neue Schwierigkeiten aufgetreten.

Vorhutschicksal

Wenn wieder einmal die Welt zusammenbricht und gewohnte Ordnungen zerfallen, beginnt Im Inneren die Völkerwanderung der Vorstellungen.

Tag der Hummeln und der Schmetterlinge

Wie ungern verließ ich die großen Städte, um auf dem Lande in möglicher Sicherheit zu leben. Welche Sorge hatte ich um meine Bücher, die zurückblieben und mich nun ohne ihre tröstende Zuspräche ließen.

Sommer

Von Heino Landrock Vf orgens, wenn die Wiesen betaut sind, verlasse ich das Haus, gehe leisen Schrittes in die Gärten und horche auf das Wachsen des Obstes.

Surrealistische Landschaft

Das ist mehr als billige Sensation, mehr als riesenhaftes Inferno der Zerstörung. Merkwürdiges, gespenstisches, auf unheimliche Weise wirklich gewordenes Leben löst die Vorstellungen aus den gewohnten Bildern, macht Dinge offenbar, die sonst hinter der sichtbaren Welt verborgen waren und die jetzt ein ungeheuerliches Schicksal vor den Blicken aufgerissen hat, damit ihr Wesen sichtbar werde.

Musikpolitik 1946

Man zögert, das Wort auszusprechen. Es ist anrüchig, nachdem uns zwölf Jahre hindurch die Forderung vom Primat der Politik in allem und jedem, und somit auch in der Musik, eingehämmert wurde.

Geistiges Zentrum gegen Tyrannei

Jeder hat die Landkarte seines Berufs vor seinem inneren Auge. Der Industrielle sieht die Werke. Zechen und Fabriken, der Wirtschaftler denkt in Börsen und Devisengrenzen, der Wissenschaftler und Geistesarbeiter kennt die Universitäten als Austauschplätze seiner Interessen.

Dichter und Journalist

Wie um alles in der Welt habt ihr es fertiggebracht, euch in eine so fürchterliche Schlamastik zu setzen?“, fragt Peter de Mendelssohn, als er nach zwölfjährigem Exil im Mai 1945 die ersten Vertreter Deutschlands wiedersieht: Kriegsgefangene unter amerikanischer Bewachung.

Theater in Bremen

Bremens Opernhaus, das auf eine mehr als hundertjährige Tradition zurückblickte, wurde ein Opfer des Bombenkrieges. Des Staates Sorgen mußten sich lebensnotwendigen Aufgaben zuwenden und erlaubten ihm keine Aktivität zur Errichtung einer wenn auch nur behelfsmäßigen Opernbühne.

Kulturnachrichten

Eine akademieähnliche Gesellschaft zur geistigen Erneuerung, „Der Bund“, wurde auf Initiative und mit Unterstützung der Stadtverwaltung in Wuppertal gegründet.

Steuerrecht vor Handelsrecht

Unter dem Einfluß des Kriegsausgangs tauchen in den Unternehmungsbilanzen der Jahre 1944 und 1945 Fragen auf, die einer endgültigen Klärung heute noch nicht zugänglich sind.

Dividende ohne Kupon

Die Figur des Kuponschneiders, die vor dem ersten Weltkriege zum ständigen Inventar der Witzblätter zählte, gehört schon längst der Vergangenheit an.

Wem gehört die Marke?

Die Potsdamer Beschlüsse verlangen die Auflösung der deutschen. Syndikate. Monopole, Truste und aller monopolartigen Vereinigungen.

Staatskontrolle oder Sozialisierung?

Der Kampf um die Sozialisierung der englischen Stahlindustrie betrifft nicht den Grundgedanken oder die Notwendigkeit einer staatlichen Lenkung oder Planung, der Wirtschaft, sondern die Formen dieser Wirtschaftspolitik.

Tauschzentrale für Handwerkszeug

Der Sinn dieser neuen Einrichtung ist darüber hinaus, alle noch im Besitz der Bevölkerung befindlichen Werkzeuge und Maschinen den tatsächlich bedürftigen Handwerkern zuzuführen und in Zukunft Schwarzarbeitern die Erwerbung von Handwerkszeug unmöglich zu machen.

Alt und neu

In der Ostzone ist durch die Stillegung der alten Kreditinstitute und die unterschiedslose Sperrung aller bis zur Kapitulation entstandenen Guthaben bereits eine weitgehende Geldblockierung erfolgt.

Knicks in England

Rationelle Landwirtschaft“ war eine Parole, die in Deutschland noch in schlimmer Erinnerung steht. Was keinen unmittelbaren Nutzen brachte, galt nicht.

Die letzte Börsenwoche

Eine auffallende Erholung der in der russischen Zone beheimateten Rentenwerte ist das Hauptmerkmal der letzten Börsenwoche. Diese Wertpapierkategorie zog auch das Hauptgeschäft an sich.

+ Weitere Artikel anzeigen