• Ausgabe 33/1946

    Ausgabe 33/1946

    Artikelübersicht

    Im Inhaltsverzeichnis dieser ZEIT-Ausgabe finden Sie ab dem Erscheinungstag die Artikel der ZEIT und des ZEITmagazins aufgelistet, die bereits online sind und von Ihnen abgerufen werden können.

  • Politik
  • Kernfragen der Selbstverwaltung

    In einigen Aufsätzen der „Zeit“ ist das Problem der wirtschaftlichen Selbstverwaltung angeschnitten worden. Die weitere Diskussion, die sich an unsere Aufsätze geknüpft hat, ließ erkennen, daß es vorerst noch an einer hinreichenden begrifflichen Klarheit fehlt, in der notwendigen Unterscheidung zwischen unmittelbarer („bürokratischer“) Verwaltung und Selbstverwaltung einerseits und zwischen Selbstverwaltungsorganen (die nur „kraft staatlichen Auftrags“ tätig werden können) und privatrechtlichen „Interessen-Vertretungen“ der Wirtschaft anderseits.

  • Das zweite Papier

    Es hat tausend Namen. Bald heißt es Bezugschein, bald Lebensmittelkarte, oder Permit, Recommandation, Empfehlung, Warenscheck, M-G-Nummer, Zuweisung, Bauerlaubnis.

  • Süddeutsche Bodenreform

    Die von allen Parteien des Schleswig-Holsteinischen Landtags angenommene Vorlage zur Bodenreform tritt vorläufig, solange die Zustimmung des Militärgouverneurs noch ausstellt, nicht in Kraft.

  • Religiöse Geschichtsdeutungen

    In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts fand in der Arena der Philosophie eine aufregende Auseinandersetzung statt, ohne daß dieser Vorgang freilich die Beachtung der Zeitgenossen fand.

  • Zwischen 1000 und 2000 n. Chr.

    Man stelle sich vor, irgendwo in der Welt, sagen wir im südlichen Island, hätten sich im Jahre 1946 zwei Familien miteinander verfeindet um ein Stück Weideland oder eine Beleidigung, eine unbeglichene Forderung oder eine Erbschaft – gleich um was.

  • DIE ZEIT Wirtschaft

    Das Nächstliegende

    In Hamburg hat dieser Tage die vorbereitende Gründungsversammlung einer „Volkswirtschaftlichen Gesellschaft“ stattgefunden, die nicht nur eine örtliche Wirksamkeit erstrebt, sondern sich offenbar über das gesamte Reichsgebiet oder doch, zum mindesten über den Bereich der drei westlichen Zonen ausdehnen will.

  • Kurze Wirtschaftsmeldungen

    Vorsitzender des Verwaltungsamtes für Wirtschaft für die britische und die amerikanische Zone wurde der bisherige großhessische Wirtschaftsminister Dr.

  • WOCHENÜBERSICHT

    Göring, Ribbentrop, Keitel, Rosenberg, Jodl und Neurath wurden in allen vier Punkten für schuldig erklärt und außer Neurath zum Tode durch den Strang verurteilt.

  • Erste Begegnung mit dem Herbst

    Es war der letzte Sonntag im Juli, und ich öffnete am Morgen feiertagsfroh das Luk zum Deck. Es war ein herrlicher Tag, klar und blau, und von einer eigentümlichen Leuchtkraft.

  • Das Urteil

    Mit lückenloser Gründlichkeit hat das Nürnberger Gericht das Tun und Planen jener Männer ans Licht gezogen, die sich einmal anmaßten, „Geschichte zu machen“.

  • Der Jüngling

    Ah... Wie kalt – ich hatte vergessen, den Fensterladen zuzumachen, mir war wohl warm, als ich heim kam heute nacht Pedder betrügt mit den Würfeln, ich will ihm auf die Schliche kommen.

  • Was ihr wollt

    Gewöhnt an den Gedanken, daß Erinnerungen und Traditionen an Räume gebunden sind, mußten wir es angesichts der Trümmer, die uns allenthalben umgeben, lernen, die abgerissenen Fäden unseres Kulturgewebes gleichsam im unumbauten Raum wiederanzuknüpfen und weiterzuspinnen.

  • Interview mit dem Mann im Mond

    Neulich sprach ich mit dem Mann im Mond, von dem wir aus einem Märchen wissen, daß er feiertags Holz sammelte, ein Tun, dem er seine langlebige Existenz verdankt.

  • Glocken im Exil

    Da ist die Geschichte von den 6000 Kirchenglocken aus Bayern, die im Hamburger Freihafen im Exil liegen. Wie sie dort hingekommen sind? Geheimnisse der Kriegswirtschaft! Seit 1942 lief die „Aktion“ der Beschlagnahme Das Glockenmetall wurde „dringend benötigt für Rüstungszwecke“.

  • H. L. Geboren am 22. Juni 1909. Hingerichtet am 4. September 1944

    Seine Jugend glich dem Leben der Pflanzen und Tiere, mit denen er aufwuchs und vertraut war wie kaum ein anderer. Sie war erfüllt von dem freudigen Sich-wachsen-Fühlen und Sorglossein wie ein Baum, der seine Krone weitet, über der Sonne, Wolken und Sturm ihr wechselvolles Spiel treiben.

  • Die letzte Börsenwoche

    Der Monats- und Quartalsultimo veranlaßte zu zahlreichen Positionslösungen und ließ, die Umsätze, die in der Vorwoche beträchtlich geschrumpft waren, wieder anschwellen.

  • Kulturnachrichten

    Im Kurhaus von Baden-Baden wurde eine Ausheilung „Die moderne französische Malerei“ eröffnet. die von der Sous-Direction des Beaux-arts veranstaltet ist.

  • Nürnberg

    Kein Zweifel: Die ‚Kriegsverbrecher‘ müssen und werden zur Rechenschaft gezogen und bestraft werden. Es wäre aber würdig und ehrenhaft, wenn die Deutschen, nachdem sie nun zwölf Jahre lang offenkundig nicht in der Lage waren, sich dieser Leute selbst zu entledigen, es unterlassen wurden, dies jetzt – unter dem Schutz der fremden Panzer und Maschinengewehre, denen sie ihre Befreiung ganz allein zu verdanken haben – nachzuholen.

  • Unabhängige Färöer

    Mit einer knappen Mehrheit von 150 Stimmen haben sich die Bewohner, der zwischen Schottland und Island gelegenen Inselgruppe der Färöer in einer Volksabstimmung für die Unabhängigkeit entschieden.

  • Tango wieder ernst genommen

    Gotha, Anfang Oktober Wir leben hart an der Zonengrenze. Und wir wollen leben! Wir wollen sogar, etwas vom Leben haben. Wir tanzen! Der Ball hat die Dörfer auf der ganzen Linie erobert.

  • die zeit
  • Die große Troika

    Marschall Stalin nahm in einem Interview, das er dem Moskauer Vertreter der Londoner „Sunday Times“ gab, grundsätzlich Stellung zu den Hauptproblemen der Weltlage.

  • Hans Ruwoldt: Weiblicher Akt

    Zeichnungen von Bildhauern haben oft einen besonderen Reiz. Wer Plastiken schafft, ist gezwungen, sich über Formen genaue Vorstellungen zu machen.

  • Puschkin - ein Weltgenie

    Die Briefträgerin bringt in das ländliche, bücherlose Dasein ein kleines Päckchen. Es kommt aus der Buchhandelsstadt Leipzig und enthält ein Bändchen, das kürzlich im Verlag Karl Rauch erchienen ist und auf seinem Titelblatt die schlichten Zellen trägt: A.

    Von Wolfgang Drews

  • FRIEDRICH RASCHE

    An die Sterne

  • Die Tage der Entscheidung

    Gründlich, ist die Zerstörung, die der Krieg des „1000jährigen Reiches“ der mehr als tausendjährigen Stadt bereitet hat. Die juristische Anklage hätte sich kein wirksameres Symbol des zerstörten Deutschlands wählen können als den Anblick so vollständiger Trümmer einer seiner schönsten alten Städte.

    Von Hans-Adiim v. Dcwitz

  • Lagerleben, Heimweh, Arbeit

    Es ist unmöglich, nicht zu vergleichen. Die andern waren ärmlich gekleidet, manche in Lumpen gehüllt, und ihre Schuhe waren kümmerliches Flickwerk, Potpourris aus Holz, Leder- und Stoffresten.

  • Palästina-Konferenz

    Drei Wochen nach Beginn der Londoner Konferenz sind noch immer nicht alle interessierten und eingeladenen Gruppen im Lancaster House, dem Tagungssitz der Palästina-Konferenz, versammelt.

  • Persönlichkeit im Parlament

    Mit 242 gegen 151. Stimmen hat die französische Nationalversammlung den Entwurf eines neuen Wahlgesetzes Eingenommen, das das System der kollektiven Listenwahl abschafft und in Zukunft Einzelkandidaten zur Wahl stellt.

  • news
  • Hochflut der „Befürwortungen“

    Diese Qualen sind verständlich. Denn dem Riesenbedarf an Rohstoffen. Werkzeugen, Raum, Verkehrsmitteln usw. steht nur ein Minimum „gelenkter“ Wirtschaftsgüter gegenüber, so daß der Zuteilung eine scharfe Auslese der Bedarfsträger voranzugehen hat: die Befürwortung des Antrages durch berufene Stellen.