Politik

+ Weitere Artikel anzeigen

DIE ZEIT

Heckenschützen

Die politische Szene in der Bundesrepublik erinnert gespenstisch an das Wahlkampfjahr 1957, so hart und bitterböse sind die Auseinandersetzungen zwischen SPD und CDU geworden.

Neue Fronten in Asien

In verblüffendem Tempo wandelt sich derzeit die Weltpolitik. Daß dies für den atlantischen Raum gilt, für das Europa auf beiden Seiten des Eisernen Vorhanges – das beginnen nun widerwillig auch jene einzusehen, die sich an den gewohnten und auch so bequemen politischen Kategorien des Kalten Krieges festzuklammern versuchen.

Schrift an der Wand?

Rechnet Chruschtschow mit einem Konflikt zwischen Rußland und China? Der amerikanische Außenminister Dean Rusk soll in seinen jüngsten Gesprächen mit dem Kremlherrn diesen Eindruck gewonnen haben.

Zwei Nachfolger für Globke?

Professor Erhard trägt sich mit dem Gedanken, die bestehende Organisation des Bundeskanzleramtes zu ändern und zwei Staatssekretäre an die Stelle des einen zu setzen, der das Amt bisher geleitet hat.

Amerikas „Mister Conservative“

Wenn der erste Strahl der Morgensonne die Wüste Arizonas in rötliches Licht taucht, steigt vor einer Villa aus 160 Millionen Jahre altem Moenkopi-Sandstein am Stadtrand von Phoenix das Sternenbanner in die Höhe.

Im Bierzelt verlöschen die Lichter

Rühstorf, Pfarrdorf, Niederbayern, 677 Einwohner .. kann im Bayerischen Jahrbuch für 1962/63 nachgelesen werden. An diesem heißen Sommerabend aber hat Ruhstorf nicht 677 Einwohner, sondern runde 4000.

Zeitspiegel

„Wer bewahrte Kuba vor der imperialistischen Invasion, wer errettete die ganze Menschheit vor der Gefahr eines Atomkrieges? Nicht diejenigen, die ihre Waffen gegen das neutrale Indien erhoben und unser Land mit Schmutz bewarfen.

Zwischen Grundgesetz und Politik

Das Verfassungsgericht der Bundesrepublik ist in den Parteienstreit geraten. Der Berliner Senator Arndt warf der CDU vor, sie habe die Herabsetzung der Richterzahl dazu benutzt, ihren Einfluß im Richtergremium zu verstärken.

Zerbrochene Gemeinsamkeit

Die Berliner CDU hat zum Angriff auf die SPD geblasen. Diese Attacke richtet sich indes nicht nur auf die Sozialdemokraten, sie gilt auch der „Modell-Koalition“ SPD-FDP, die den CDU-Strategen ein Dorn im Auge ist.

Des Kremls Geheimdienst

Kein Land hat einen auch nur annähernd so umfangreichen Apparat zur Verfügung, um erstens der Staatssicherheit innerhalb und zweitens der Spionagetätigkeit außerhalb seiner Grenzen gerecht zu werden wie die Sowjetunion.

Bremer Pleite

Wenn Erklärungen, Debatten und Untersuchungsberichte ein Unternehmen sanieren könnten, dann brauchte sich niemand mehr um die Zukunft der halbstaatlichen „Bremer Helgolanddienst GmbH“ Sorgen zu machen.

Die Totenkränze wollte keiner haben

Im Offenbacher Tierasyl wird „Pascha“ besonders liebevoll gepflegt; „Pascha“ ist ein gelber Boxer. In der Heil- und Pflegeanstalt Goddelau wird der 67jährige Wolfgang Timmel besonders sorgfältig beobachtet; Timmel ist „Paschas“ Herrchen.

Geschändet?

Das Berliner Ferienkind Christa kehrte zwei Wochen vor Ende seiner Ferien nach Hause zurück. Der „Missionsbund Wortgemeinde e.

Tradition an der Kette

Die CDU-Stadtverordneten in Reinfeld (Schleswig-Holstein) sind ihrem Bürgermeister gram. Schmerzlich vermissen sie an ihm den Sinn für Repräsentation und Tradition.

Wer setzt auf „Girl Crazy“?

Wenn in diesen Tagen im Düsseldorfer „Theater an der Berliner Allee“ der Vorhang zur Probeaufführung des Gershwin-Musical „Girl Crazy“ hochgeht, dann hofft die Theaterleiterin, Gräfin von Orlowska, daß der Broadway-Elan der Schauspieler die geladenen Gäste vom Sitz reißt und sie zum Portemonnaie greifen läßt.

Das unverbindliche Atomprogramm

In der vergangenen Woche ist der deutschen Öffentlichkeit – von ihr nahezu unbemerkt – ein wesentliches Dokument vorgelegt worden: das erste deutsche Atomprogramm.

ZEIT-Berichte aus der Forschung

„Mit der praktischen Nutzanwendung der von lebenden Organismen hergestellten elektrischen Energie, die dem Tier übrigens auf völlig schmerzlose Weise mit Elektroden entnommen wird, ist der erste Schritt zur Entwicklung neuartiger medizinischer Untersuchungsgeräte getan“, erklärte der Leiter des Laboratoriums.

Der Fortschritt ist giftig

Gefahren aus der Retorte – DDT bis ins Mark der Knochen – Retter, die Leben zerstören (Schluß)

Sogar in der Muttermilch

Das Gift kann auch von der Mutter auf das Kind übertragen werden. Man hat in Proben menschlicher Milch, die von der Nahrungs- und Arzneimittelprüfstelle untersucht worden sind, Reste von Insektiziden gefunden.

Ein Ulbricht für 30 Pfennig

In der Sowjetzone ist der Preis ein Mittel der Politik, nur selten verrät er den wirklichen Wert einer Ware; das Gesetz von Angebot und Nachfrage ist weitgehend ausgeschaltet.

Jedermanns Erlebnisse in Salzburg

Nach den Urteilen ungezählter musikalischer Sachkenner gehört Mozart zu den größten Komponisten aller Zeiten. Jedermann, der selber Mozart liebt, könnte das eher noch für eine Untertreibung halten und sich mit jenem Kleinstadtkantor eines Sinnes fühlen, der all seine Jahre für die Musik – und von der Musik – gelebt hatte und seinem Sohn das Bekenntnis hinterließ: „Musik wäre für mich nicht Musik, wenn es Mozart nicht gäbe.

Kleiner Kunstkalender

Erst in diesem Jahr konnte sich Strasburg ins überlokale Ausstellungsprogramm einschalten, nachdem das Musée des Beaux Arts im Schloß Rohan neue und entsprechend große Räume bezogen hat.

Perfides Albion

Der blasse Neid kann einen packen. Auf die Engländer. Von uns redet kein Mensch in der Welt. Höchstens sagt man uns hämisch nach, wir seien zu dick.

ROBERT FROST:: Beim Mauerflicken

Aus dem Amerikanischen von Dieter E. Zimmer. Ein Band mit Gedichten von Robert Frost, herausgegeben von Eva Hesse, erscheint im Herbst in der zweisprachigen Lyrik-Reihe des Verlages Langewiesche-Brandt, Ebenhausen.

Zeitmosaik

Die Evangelische Akademie Berlin veranstaltet unter dem Thema „Wer fördert welche Filme? – Die Krise des deutschen Films – Möglichkeiten ihrer Überwindung“ vom 13.

Sonntagsgeplänkel

Sonntagmorgen: Als er aufwachte, kam er sich so gedehnt vor wie die Milchstraße und brachte einfach nicht den Willen auf, sich zu erheben, sich zu seiner ganzen schlaftrunkenen Länge unter der Bettdecke zu entrollen und zum Gottesdienst zu gehen, um sich dort von irgendeinem servilen, Seelenfrieden verhökernden Pfaffen in die rauhe Wirklichkeit rufen zu lassen.

Fluchten im Zickzackkurs

Neulich hat Time Magazine die Frage gestellt,welche der jüngeren amerikanischen Autoren vielleicht einmal jene Plätze einnehmen könnten, die in den letzten Jahren von den Groden der amerikanischen Literatur, Faulkner, Hemingway, e.

Vorausschau der Vergangenheit

Um die Jahrhundertwende, so erzählt eine jüdische Anekdote, zogen junge Juden aus Rußland ins Heilige Land, das für sie keineswegs heilig war, denn sie alle waren geschworene Materialisten und Sozialisten.

Zu empfehlen

Marcel Brion: „Jenseits der Wirklichkeit – Phantastische Kunst“, aus dem Französischen von Walter Grasspointer und Ruth Varda-Kestranek; Hans Deutsch Verlag, Wien; 183 S.

Alles für die Stars

Wer in die Rekordlisten der meisten Sportzweige bildet, wird sehr schnell feststellen können, daß sich die Amerikaner den überwiegenden Teil der Höchstleistungen mit den Russen teilen.

Ein Primaner machte das Rennen

Nach der vernichtenden Niederlage gegen die Amerikaner haben die deutschen Leichtathleten in London gegen die Engländer gezeigt, daß sie auch noch siegen können.

Es gab kein letztes Jahr in Marienbad

Man hat oft darauf hingewiesen, daß die Hauptfigur des zeitgenössischen Romans die Zeit sei. Seit Proust, seit Faulkner scheinen die Rückblenden in die Vergangenheit, die chronologischen Brüche tatsächlich die Grundlage des Aufbaus, der Architektur einer Erzählung zu sein.

Film

„Charlie gegen alle“ (USA; Cinema-Filmverleih): Die vorliegende Zusammenstellung enthält fünf Kurzfilme von und mit Charles Chaplin aus dem Jahre 1915, dem zweiten Jahr von Chaplins Filmtätigkeit.

Fernsehen: Sacco, Vanzetti und wir

Bericht und Poesie, Realität und Spiel: das erste Programm analysierte den Fall Sacco-Vanzetti auf zweifache Weise. Zuerst gab Peter von Zahn, mit der gewohnten unterkühlten Zärtlichkeit, eine Dokumentation jenes legendären Prozesses, der 1920 in Massachusetts begann und sieben Jahre später mit der Hinrichtung der wegen Mordes angeklagten und in einer juristischen Farcen-Prozedur verurteilten italienischen Anarchisten endete.

Theater

Mitte August wurde einige Jahre lang bei den Salzburger Festspielen eine neue Oper aufgeführt. Werke von Gottfried von Einem, Frank Martin, Carl Orff und Rolf Liebermann erhielten von Salzburg aus eine Starthilfe, die noch heute nachwirkt.

Alte Autos

Vertreter des deutschen Kraftfahrzeughandelsund -gewerbes sowie der Automobilindustrie wollen in Kürze mit dem Bundeswirtschaftsministerium die Frage erörtern, wie der Export von gebrauchten Kraftfahrzeugen in Entwicklungsländer und in den Ostblock gefördert werden kann.

Der Kampf um den Job

Als der 60 Jahre alte Neger Willie Glass kürzlich seine Arbeit als Heizer bei der amerikanischen Eisenbahngesellschaft Southern Railway antrat, zeigte ihm der Vorarbeiter seinen Sitzplatz in der Diesellok und den Weg zur Toilette.

Der Ton

Noch ist die Lohnsteuer-Ernte von 1963 nicht eingebracht, da werden schon die Lohnsteuerkarten für 1964 präpariert. Die werden, wie üblich, von einem Merkblatt begleitet sein, das dieses Mal „Beratungsblatt“ heißt.

Lehren aus der Gurkenkrise

Zwei agrarpolitische Gewitter sind in den vergangenen Wochen über der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft aufgezogen. Das eine wurde ausgelöst durch die Bestimmungen über die Einfuhr amerikanischen Schlachtgeflügels, das andere von der europäischen „Verordnung über die schrittweise Errichtung einer gemeinsamen Marktorganisation für Obst und Gemüse Diese Verordnung wurde in der bedeutsamen „Brüsseler Agrarnacht“ des 14.

Treffpunkte

Der Beginn der Herbstmessen lehrt uns deutlicher noch als Wetterumschwung und fallende Blätter, daß die Sommerpause zu Ende ist.

Unerwartete Schützenhilfe

Präsident Kennedy hat in seinem Kampf um die Gleichberechtigung der Rassen unerwartet Schützenhilfe bekommen. Und zwar von einer Seite, von der es – landläufiger Vorstellung nach – am wenigsten zu erwarten gewesen wäre, nämlich von der viel geschmähten Madison Avenue, wo die Werbung residiert.

Steuersünder und ihre Richter

Es kann sein, daß Westdeutschlands Steuersünder demnächst die klassische Theorie von der Teilung der Gewalten verfluchen und gemeinsam mit der Finanzverwaltung jenem Zustand nachtrauern, der gegenwärtig herrscht.

Volkswirte unerwünscht

In der Zeitschrift „Die öffentliche Verwaltung“ meditiert Oberregierungsrat Dr. Kurt Hahn aus Stuttgart über das „Problem“ der beamtenrechtlichen Gleichstellung des Studiums der Volks-, Betriebs- und Sozialwissenschaften mit dem der Rechtswissenschaften.

Vor schweren Herbststürmen

Das gaullistische Regime muß sich auf schwere Herbststürme – und einen frostigen Winter gefaßt machen. Regierung und Wirtschaft werden mit heiklen sozialen Spannungen, wenn nicht gar offenen Konflikten zu rechnen haben.

+ Weitere Artikel anzeigen