Bei ihrer Suche nach neuartigen Raketen-Antriebsmitteln haben Ingenieure der Rocket Research Corporation in Seattle (Washington) eine Substanz synthetisiert, die eine wesentlich stärkere Explosivkraft besitzen soll als alle zur Zeit bekannten chemischen Sprengstoffe.

Gegenwärtig verhandelt die Raketen Versuchsanstalt mit Sprengstoffexperten der US-Luftwaffe und mit Vertretern der amerikanischen Atomenergiebehörde über militärische und zivile Verwendungsmöglichkeiten des neuen Materials, dessen chemische Zusammensetzung streng geheim gehalten wird.

Der neue Explosivstoff soll sich sicher transportieren und lagern lassen, weil er nur unter hohem Druck gezündet werden kann.