Weit stärker als die Umsätze der Gesamtwirtschaft sind von 1964 bis 1966 die der freien Berufe gestiegen – um 13,6 Prozent gegenüber 4,8 Prozent insgesamt. Und unter den freien Berufen rangieren die Zahnärzte, deren Zahl sich nur um 1,3 Prozent erhöhte, mit einer Umsatzzunahme von 45,5 Prozent mit Abstand an der Spitze. Wenn auch die Umsatzsteuerstatistik diejenigen nicht erfaßt, deren Jahresumsatz weniger als 20 500 Mark beträgt, so zeigen die Zahlen doch, daß sich die Freiheit bezahlt macht.