Ende März 1965: Fünf-Punkte-Friedensprogramm der NLF.

7. April: Johnson bietet Peking und Hanoi „bedingungslose Gespräche“ an.

8. April: Hanoi publiziert sein Vier-Punkte-Friedensprogramm.

13.–17. Mai: Erste Bombenpause.

23. Juni: Saigon veröffentlicht Vier-Punkte-Friedensplan.

24. Dezember 1965-30. Januar 1966: Zweite Bombenpause.

3. Januar 1966: Vierzehn-Punkte-Friedensplan der USA für Südostasien.