Zwei junge Männer aus Deutschland, nach eigenen Angaben im modernen Industriemanagement geschult, gingen in Amerika den Dingen auf den Grund. Sie entdeckten dort, was es in Deutschland noch nicht gab: die „Partner-Vermittlung“. In die Heimat zurückgekehrt, packten sie diese soziale Aufgabe mit Hilfe eines Computers IBM 360/20 an.

Wohlgemerkt, die beiden wollen Partner vermitteln und keine Ehen stiften. Geschäftsführer Härtel: „Der Hammer Heirat steht bei uns nicht dahinter.“ Heiratsvermittler und Eheinstitute gäbe es eine Menge. Für das Massengeschäft aber lägen diese Unternehmen falsch. Der „Heirats-Geruch“ stoße viele potentielle Kunden ab.

Vom Heiraten ist bei der Treffpunkt GmbH in Baden-Baden also nicht die Rede. Zunächst gab es deshalb Ärger. Die Tageszeitungen in Baden-Württemberg sollen die Treffpunkt-Werbung anfangs abgelehnt haben.

Inzwischen hat man die Anlaufschwierigkeiten überwunden. Die Computer-Vermittlung hat sich herumgesprochen. Außerdem hat sich die Treffpunkt GmbH mit dem Club 28 in München, Reiseunternehmen für junge Leute, arrangiert. Der Reiseclub verschickt die Werbung des Partner-Clubs (Mac-Club genannt) an seine jungen Kunden. Per Computer sucht man sich dann einen passenden Partner und geht anschließend erst einmal gemeinsam auf Reisen.

Beiden Clubs ist damit geholfen. Der Mac-Club hat Werbung und bekommt Aufträge, der Club 28 verringert den Damenmangel bei seinen Reisearrangements, eines der Hauptübel, das die Geschäftsentwicklung aller Jugendreiseunternehmen hemmt. –

Doch die Jugend stellt, soviel hat man beim Treffpunkt in Baden-Baden im ersten Jahr schon gemerkt, gar nicht die Hauptgruppe der Partner-Suchenden. Es sind im Gegensatz zu Amerika doch mehr die mittleren und älteren Jahrgänge, die sich vereinsamt fühlen.

Für sie wird man jetzt eine „Junggesellenbewegung“ organisieren. Eine Kette von Mac-Club-Häusern soll in ganz Deutschland eröffnet werden. Dort sollen sich die Einsamen amüsieren und kennenlernen. Für die Treffpunkt GmbH ist es fast schon Diversifikation: Nicht nur Computer-Dating, auch in das konventionelle Geschäft will man einsteigen.