Mal angenommen, ein prominentes SPD-Mitglied gerät in den Verdacht, etwas ausgefressen zu haben. Nehmen wir weiter den ganz unwahrscheinlichen Fall an, er steht unter schwerem Verdacht. Dann wird er in die Parteizentrale zitiert und muß dort den Genossen Gosel, Duhl und Kasch Rede und Antwort stehen.

Gösel: Genosse Pfahl, wir haben da eine kleine Sache mit dir zu besprechen.

Duhl: Es ist uns ein bißchen unangenehm, du verstehst.

Kasch: Nur ein paar Fragen, weiter nichts.

Gösel: Nimm uns das bitte nicht krumm.

Duhl: Wir hätten das lieber anderen überlassen, wirklich.

Pfahl: Da kann man es ja direkt mit der Angst kriegen, Genossen.