An Praktiken der Baader-Meinhof-Gruppe erinnert ein Zwischenfall in der Nacht zum Sonntag in Bochum. Als die 22jährige Gabriele Kröcher von der Polizei überprüft wurde, schoß sie sofort und verletzte einen Polizisten. Während die Berliner Soziologiestucentin festgenommen wurde, konnte ihr Begleiter flüchten. In einer Fernsehsendung wurde er als Graphiker Rainer Gene aus Essen vorgestellt.

Am Tatort fand die Polizei gestohlene Autokennzeichen. Die Studentin wird verdächtigt, am 7. Februar 1972 zusammen mit dem Anarchisten Peter Paul Zahl eine Berliner Bank überfallen zu haben.

48 Stunden zuvor hatten Anarchisten dem Kaiserslauterer Amtsgerichtsrat Wolfgang Strack eine Rohrbombe auf das Fenstersims seines Schlafzimmers gelegt. Polizei beseitigte die von Strack entdeckte Bombe. Der Amtsrichter hat über Besuchsgenehmigungen im Untersuchungsgefängnis Zweibrücken zu entscheiden. Dort sind ehemalige Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe inhaftiert.