Rheinland-Pfalz: Karg

Im Spätsommer und Herbst ein paar Ferientage auf einem Winzerhof zu verbringen, das läßt sich unter anderem in Rheinland-Pfalz verwirklichen. Planungshilfe ist das Heft „Ferien auf Bauern- und Winzerhöfen“. Der kleine Katalog, nach traditionellen Feriengebieten gegliedert, macht für die einzelnen Orte leider nur karge touristische Angaben, aber nennt dann jeden Betrieb mit seinem Angebot und Preisen. Ähnlich, und mit teilweise identischen Adressen, ist das Prospektchen „Ferien auf Bauern- und Winzerhöfen in der Pfalz“ aufgemacht. Versand durch den Fremdenverkehrsverband Rheinland-Pfalz e. V., Postfach 14 20, 5400 Koblenz.

Wachenheim: Vollmundig

Die Verbandsgemeinde Wachenheim an der Deutschen Weinstraße hat ihren Etat stark strapaziert und einen aufwendigen Prospekt herausgebracht – gemessen am Angebot gar zu aufwendig. Denn viel können die Wachenheimer ihren Gästen offenbar nicht offerieren. Der vollmundige Text und die sonnigen Farbphotos haken sich immer wieder beim Wein fest; was den Touristen sonst noch interessieren könnte (Campingplatz, Wanderwege usw.), wird in knappen acht Zeilen abgehandelt. Den Prospekt verschickt das Verkehrsamt, Rathaus, 6706 Wachenheim.

Rändern: Knapp

Der kleine Ferienort Rändern, am Rande des Schwarzwalds im Markgräflerland gelegen, hat auf seinen neuen Prospekt die Zeile „Brezel- und Töpferstadt“ drucken lassen. Nun findet man zwar einen kurzen Hinweis auf Töpferwerkstätten mit „einem Hauch Romantik“, doch was es mit den Brezeln auf sich hat, bleibt ungeklärt! Wie überhaupt der Text arg knapp und daher wenig informativ ist. Auch im Unterkunftsverzeichnis wird bedauerlicherweise über Angela, Sport und Sehenswürdigkeiten kein erklärendes Wort verloren. Erhältlich beim Städtischen Verkehrsamt, Postfach 11 28, 7842 Kindern 1.