Hummel: Mit Österreich voran

Knapp die Hälfte des 120seitigen Hummel-Katalogs ist Österreich gewidmet. Daher ist die Erklärung durchaus wichtig, man habe die „preisliche Zurückhaltung des österreichischen Fremdenverkehrsgewerbes“ an die Kunden weitergegeben. Es gibt also nur geringe Preiserhöhungen – Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Österreichischen und deutschen Schneegebiete (insgesamt offeriert Hummel 200 Reiseziele) werden auf Übersichtsseiten vorgestellt, auch fehlt es nicht an Informationen über das örtliche Sport- und Unterhaltungsangebot (oft mit Preisangaben). Recht groß ist die Auswahl an italienischen Skiorten, kleiner das für die Schweiz, für Frankreich und Norwegen. 32 Seiten stark ist der Extrateil mit dem Weihnachts- und Silvesterprogramm, in dem es zur Abwechslung auch Flug- und Schiffsreisen gibt (sonst nur Bahn/Auto). Bonbons sind die Silvestertrips in die sibirische Taiga (acht Tage 1496 Mark) und zum finnischen Polarkreis (acht Tage ab 1435 Mark).

U. K.

Ameropa: Auch für Autofahrer

Mit dem Freudenausruf „Wir haben Ihren Winterurlaub!“ eröffnet Ameropa zusammen mit der Bundesbahn den Reigen seiner Winterangebote im neuen 90 Seiten starken Prospekt. Mit 223 Zielorten, Spezialprogrammen, Sparschweinchen-Angeboten, Kinder- und Bauernhofferien versucht der Veranstalter allen Wünschen gerecht zu werden. Viel Raum wird wieder den Autofahrern gewidmet, für sie gibt es Pauschalpakete und Ferienwohnungen. Der Katalog ist übersichtlich gestaltet, jedoch an einigen Stellen schlecht lesbar, da die Informationstexte meist zu klein und zu eng gedruckt wurden. Auch fragt man sich, welch tieferen Sinn es hat, daß die schöne doppelseitige Übersichtskarte mit den Zielgebieten von Alassio bis Zwiesel erst auf Seite 30/31 erscheint. G. F.