Hartmut Klatt: „Der Bundestag im Verfassungsgefüge der Bundesrepublik Deutschland“. So heißt, etwas langstielig, ein Sammelband, der Beiträge zusammenfaßt, die zum dreißigjährigen Bestehen des Parlaments 1979 entstanden sind. Erstaunlich ist, welche Fülle ganz verschiedener Aspekte der schmale, 180 Seiten, zählende Band vereint, obwohl diese Aspekte doch alle dem gleichen Gegenstand gelten. Mit renommierten Politologen und natürlich mit mancher Bundestagsprominenz und vielen Parlamentspraktikern als Autoren reicht die Spannweite von historischen Rückblicken über Untersuchungen zur Rolle der Fraktionen oder die verschlungene Genesis eines Gesetzes bis zu den Arbeitsbedingungen der Abgeordneten oder die schwierigen Reformbemühungen. Manches ist ein wenig feierlich und offiziell, eben Jubiläumsbeitrag, aber das meiste ist in hohem Maße informativ – ein Parlamentsspiegel besonderer Art. Beziehen läßt sich der 181 Seiten starke Band über das Presse- und Informationszentrum des Bundestags. c.-c. k.