Von Richard Gaul

Das Volkswagenwerk hat irgendwie Pech mit seinem Käfer. Zwar rollt am 15. Mai in Mexiko der zwanzigmillionste vom Band – aber immer, wenn beim Käfer etwas gefeiert werden soll, gibt es auch Grund zur Besorgnis.

Das fing an mit dem Namen: Für die „Volksgenossen“ wünschte Adolf Hitler 1934 einen „Volkswagen“ – wenn das kein böses Omen war. Dann aber ließ sich alles ganz vielversprechend an. Ferdinand Porsche entwickelte das Auto, im Nazi-Deutsch den „KdF-Wagen“. „Kraft durch Freude“, die Aktion der Deutschen Arbeiterfrau, stand Pate.

Mit der Freude war es jedoch schon bald nach der Grundsteinlegung für das Werk in der „Stadt des KdF-Wagens“ vorbei: Produziert wurde nicht der Personenwagen mit luftgekühltem Boxermotor im Heck, sondern der von Soldaten hochgeschätzte Kübelwagen – Kriegsmaterial.

Die 336 668 „Volkswagensparer“, die im Vertrauen auf das tausendjährige Reich hofften, einmal ein Auto für 990 Reichsmark zu bekommen, gingen nach dem Krieg denn auch leer aus. Im Werk aber, einst mitten in Deutschland errichtet, jetzt am Rande der Bundesrepublik, an der Zonengrenze, begann schon 1945 wieder die Produktion – und endlich wurden wirklich die geplanten Autos gebaut. Sie hießen einfach „Volkswagen“, und die Stadt nannte man „Wolfsburg“.

Schon bald aber gab es wieder Mißklänge: Ausgerechnet beim ersten Jubiläum, der Feier des zehntausendsten Käfers, schrieben erboste Arbeiter auf die Frontscheibe des Jubelautos: „10 000 Wagen – nichts im Magen – wer kann das vertragen?“

1948 kam Heinrich Nordhoff als neuer Chef nach Wolfsburg – und mäkelte erst einmal an dem Wagen herum: „Er hatte mehr Fehler, als ein Hund Flöhe hat. Er war schlecht lackiert, schlecht gefedert, mit mäßigen Bremsen, einem mäßigen Getriebe, schlecht ausgestattet und gepolstert, laut und hart, vor allem aber hatte sein Motor gar keine Lebensdauer, ein ziemlich armseliges Entchen.“ Deshalb wohl wollte niemand das Auto und das Werk haben: Die Sieger des zweiten Weltkrieges, die seit 1945 bei VW das Sagen hatten, gaben es 1949 den Besiegten zurück.