(Antwort auf die Frage in Nummer 20)

Die Frau, die von ihrem König – es war Friedrich d. Gr. – statt des versproebenen Unterhalts nur drei Taler, von Friedrichs Nachfolger, Friedrich Wilhelm II., jedoch ein ganzes Haus erhielt, war Anna Louisa Karsch (1722 bis 1791), die „deutsche Sappho“. – Die Biographie dieser „liedermacherin“ (wie sie sich nannte), von ihr selbst erzählt, ist jetzt im Societäts-Verlag neu herausgegeben worden (von Barbara Beuys):Anna Louisa Karsch, Herzgedanken, 232 S.).