Kippe, Ossi und Ulli sind drei Punks in Berlin. Die Tageszeitung (taz) druckte in der Ausgabe des 8. Oktober ein Interview mit ihnen. Hier ein kurzer Auszug:

taz: Kann man denn von der Schnorrerei leben?

Ulli: Irgendwie mußt du durchkommen, du siehst ja, ich schaffe es. Es ist schon irgendwie sauhart. Das Schnorren geht echt am besten, wenn ich total besoffen bin. Das ist schon saudemütigend, du mußt zu jemanden hingehen und sagen: haste mal?

Ossi: Wenn irgend so ein Touri ankommt und ’n Photo macht...

Ulli: .... genau, da nehm’ wir normalerweise ’n Fünfer.

Ossi: Is ’n festgesetzter Preis in jeder Stadt so, ne.

Kippe: Du kommst dir vor wie ’n Affe im Zoo, nur die Affen schmeißen mit Scheiße auf die Leute, das können wir nicht machen.