Sorglos in die Ehe gehen können Heiratswillige auch pauschal: Ob Trauung oder Flitterwochen – einige Hotels und Verkehrsämter organisieren die ersten Schritte ins Leben zu zweit.

Eine „Hochzeit wie im Märchen“ verspricht man in Lauterbach in der Wetterau zukünftigen Eheleuten. Standesamtlich besiegelt wird der Ehebund im Rokokosaal des Stadtpalais „Hohhaus“. Das Paar muß mit 596 Mark rechnen, darin sind unter anderem vier Übernachtungen, das achtgängige Hochzeitsessen, Hochzeitskaffee, eine Kutschfahrt und ein Abschlußessen enthalten. Näheres ist zu erfahren beim „Hotel Restaurant Schubert“, Kanalstraße 12, 6420 Lauterbach, Tel. (0 66 41) 30 75.

Mit rund 643 Mark schlägt sich die Hochzeitsfeier im ersten Haushaltsetat nieder, wenn man in Obervellach/Kärnten heiratet: Die Trauung im Barockschloß Trabuschgen, die Benutzung des Festsaals, Blumendekoration, das Hochzeitsmenü für zehn Personen und ein Brautgeschenk sind im Preis enthalten. Wer mit der Hochzeitskutsche fahren will, muß zusätzlich rund 140 Mark hinblättern, Übernachten kann man in Obervellach von 29 Mark an. Ein Informationsblatt über alle nötigen Unterlagen verschickt das Verkehrsamt in A-9821 Obervellach.

„Eine tropische Traumhochzeit“ richtet Caribbean Holidays (Arnulfstraße 44, 8000 München 2, Tel. [0 89] 55 48 37) in der Discovery Bay auf Barbados aus. Die Eheleute werden mit einer geschmückten Limousine vom Flughafen abgeholt. Im Garten des Hotels besiegelt ein Standesbeamter den Bund fürs Leben. Für diese Traumhochzeit sind rund 600 Mark zusätzlich zum Aufenthaltspreis zu zahlen; die Gebühren für den Standesbeamten sind darin ebenso enthalten wie die Hochzeitstorte, ein Photoalbum, eine abendliche Kreuzfahrt und die schönste Suite des Hauses für die Hochzeitsnacht.

Frischgetraute Paare können nach der Hochzeit beispielsweise gleich zum pauschalen Honeymoon in den Schwarzwald abreisen. Willkommen heißt die zwei die Kurverwaltung in 7593 Ottenhofen (Postfach 58, Tel [0 78 42] 20 96) mit einem Blumenstrauß; das Frühstück wird am Bett serviert. Der örtliche Photograph wird Erinnerungsbilder schießen: Wer nicht im Studio geknipst werden will, dem sollen die romantischen Mühlen, das Schloß Rodeck oder die Landschaft um Ottenhofen als Kulisse dienen. Diese Flitterwochenpauschale kostet von 227 Mark an, drei Übernachtungen mit Frühstück und ein Vier-Gänge-Menü inbegriffen.

Drei Tage sollen Jungvermählten zum Flittern reichen, die in einem der Dorint-Hotels eine Honeymoon-Pauschale buchen: Im Haus der Gruppe in Arolsen beispielsweise werden für die zwei Nächte 494 Mark berechnet, Vollpension ist im Preis enthalten, ebenso die Blumen, das Obst und die Flasche Sekt, die dem Hochzeitspaar aufs Zimmer gestellt werden. Auskunft: Dorint Reservierungs-Büro, Postfach 641, 4050 Mönchengladbach 2:

Eine ganze Woche unbeschwerten Honigmond genießen können Hochzeiter in Oberstdorf im Allgäu. 296 Mark müssen für das günstigste Arrangement veranschlagt werden – und falls es zum ersten Ehekrach kommen sollte, wird vorsichtshalber vom Veranstalter ein Einzelzimmerzuschlag von 28 Mark genannt. Buchung: ABR Amtliches Bayerisches Reisebüro, Marktplatz 7, 8980 Oberstdorf.

Hella Leißner