Mit schlangenähnlichen Zischgeräuschen reagiert eine Eulenart auf Eindringlinge. Die nordamerikanische Eule, Athene Cunicularia, baut ihr unterirdisches Nest bevorzugt in den Gangsystemen der Erdhörnchen. Ungebetene Gäste sucht die Eule zu verscheuchen, indem sie das Zischen einer Klapperschlange nachahmt. Wie kalifornische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Ethology berichten, zeigen Erdhörnchen Respekt vor der vermeintlichen Schlange. Sie wagen sich nicht in einen Gang, aus dem das drohende Zischen ertönt. Auch Feinde der Eule, Wiesel und Kojoten, fürchten die giftigen Klapperschlangen und lassen sich wahrscheinlich von dem Zischen täuschen.

DK

Einer der farbenprächtigsten Vögel Südostasiens, Gurney’s Pitta, gilt seit 1952 als ausgestorben. Doch vereinzelt tauchten Exemplare dieses auffällig blau, gelb und schwarz gefärbten, etwa sperlingsgroßen Vogels auf dem schwarzen Markt auf. Nach vierjähriger Suche konnte nun der britische Forscher Philip Round wieder ein nistendes Paar dieser Vögel beobachten. Er hatte sie mit Hilfe eines Schwarzhändlers im Regenwald Süd-Thailands ausfindig gemacht. Doch schon wenige Tage später war das Brutpaar samt drei Jungen wieder spurlos verschwunden – wahrscheinlich von Schwarzhändlern gestohlen. VD