Natürlich sind wir hier nicht die hansische Lokalpost. Indes müssen wir ja doch annehmen, daß eine Weltstadt wie Hamburg sozusagen ausstrahlt, weit über ihre Grenzen hinaus, vor allem kulturell: bis weit nach Dithmarschen zum Beispiel oder Neuwulmstorf im Süden und jetzt auch nach Mecklenburg, bis an die Gestade Vorpommerns gar. Und so ist es uns eine ganz reine Selbstverständlichkeit, auch immer wieder den prägenden Protagonisten gerade des kulturellen Milieus der Hansestadt an der Elbe ein Forum zu bieten – Michael Bogdanov, Jil Sander, Rolf Mares, Karen Schulz und nicht zuletzt Bürgermeister Dr. Henning Voscherau haben immer wieder auf unseren Seiten Erwähnung und ausführlichste Würdigung erfahren.

Da ist es natürlich um so unverzeihlicher – auch unsere Leser mahnen täglich –, daß ausgerechnet der furiose Vordenker hanseatischer Großstadtpolitik, Bürgermeister Dr. Henning Voscherau, in den letzten Wochen kaum bei uns zu Wort kam. Sträflich: Denn wer sonst hat sich in den letzten Tagen brillanter, origineller, kompetenter und visionärer Hamburgs Zukunft gestellt als der bekannte Bürgermeister auf dem Landesparteitag der SPD Ende letzter Woche! Nun hätten wir natürlich unseren Lesern gerne schon vorab die Gedanken Dr. Henning Voscheraus zur Verfügung gestellt – allein der von vielen Lesern übrigens enthusiastisch begrüßte Abdruck der großen Meditation des bekannten deutschen Dichters Botho Strauß aus Berlin verhinderte in allerletzter Minute dieses an sich schon fest geplante Vorhaben.

So sehen wir uns veranlaßt, wenigstens an diesem – nehmt alles nur in allem! – prominenten Platz die Kernthese aus der großen Rede Bürgermeister Dr. Voscheraus, den wir natürlich auch gerne im Bild gezeigt hätten, zumal uns ja das offizielle Bürgermeister-Dr.-Henning-Voscherau-Lichtbild der Senatskanzlei, aufgenommen von Christa Kujath – bei Tageslicht –, zur Verfügung steht, nachzutragen. „Ich habe die Vision“, rief der sprachgewaltige Mann, „von unserer Stadt als Magnetkraft ausstrahlender Metropole Nordeuropas.“

Wir danken Bürgermeister Dr. Henning Voscherau an dieser Stelle ausdrücklich auch im Namen unserer vielen hunderttausend Leser in Tromsø, Savonlinna und auf den Färöern für diese denkwürdige – und überraschende! – Perspektive.

Finis