Wenn Dein Kopf, verehrte Clara Josephine, demnächst zwischen unseren feuchten Fingern raschelt, dann werden unsre Knie ganz weich. Denn Du, Du „hast mehr Kraft als sechs Knaben zusammen“. Wenn wir Dich dahingehen, dann bringst Du uns all die Güter, die wir begehren in dieser Welt. Und wenn wir Dich, von roher Hand verknittert, empfangen und glattstreicheln ... das gibt uns wohliges Empfinden.

Es sei gewagt: Geliebte! – Dich haben wir endlich kennengelernt, Du hundertfacher „Anker des europäischen Währungssystems“. Du bist nicht Buddhist, sondern mit Deiner sensiblen Virtuosität Symbol „emanzipierter Stärke“. Ja, und dann Deine Konzertreisen durch ganz Europa, damals, als die Grenzen noch nicht offen waren.

Und deshalb lechzen wir Deinem Bild entgegen: diesen Lippen, die sich anschicken, sich zu einem zarten Kuß zu spitzen; diesem streng gescheitelten Haar, das zur Krönung geziert wird von einem zartgewirkten Band; diesen dunkel-düstren Augen, die Dich, oh, so unwiderstehlich machen.

Wir werden Dich bestaunen mit Deinem unvergleichlichen „Durchsichtsregister“. Ein Detail nur, das Dich blaue Eminenz aber so besonders, so unverfälschlich macht.

Und Dir, verehrte Deutsche Bundesbank, haben wir all das zu verdanken. Du klärst uns auf und erzählst uns mit innigen Worten, was die Kraft der Clara Schumann und die Kraft der Deutschen Mark gemeinsam haben: die – wir wagen es kaum niederzuschreiben – emanzipierte Stärke. Clara „mußte schon sehr früh alleine für den Unterhalt ihrer sieben Kinder aufkommen“ (schreibst Du in Deiner doppelseitigen Anzeige, um uns den neuen Hunderter ans Herz zu legen), und Du leistest mit der Stabilität der Deutschen Mark „den besten Beitrag für die Zukunft Europas“.

Wenn Du mit anderen Notenbanken musizierst, dann ist Deine „sensible Virtuosität“ gefragt. Unser Vertrauen in Dich ist grenzenlos, keinen Augenblick bezweifeln wir, daß Du souverän auf der Finanzklaviatur trillerst. Und deshalb nehmen wir Dir Starken auch nicht übel, wenn Du – ganz entgegen Deiner sonstigen Art – „ganz unbescheiden“ behauptest, „beim internationalen Zusammenspiel eine wichtige Leitfunktion wahrzunehmen“. Oh Clara, oh Deutsche Bank, wir freuen uns schon so auf den leitfunktionierenden Herbst! Finis