Weinfeste, Weinseminare und Weinproben – in Deutschlands Weinregionen tut sich im September und Oktober eine Menge.

Ein Seminar für Frauen zum Thema „Wein – nur Männersache ?“ findet vom 20. bis 21. September auf dem Weingut Richard Böcking (Schottstraße 12-14, 5580 Traben-Trarbach/Mosel, Tel. 06541/93 85) statt. Weinlese, Weinproben, aber auch Darbietungen aus dem Bereich der Musik und der Literatur gehören zum Programm. Die Teilnehmerzahl ist auf fünfzehn Frauen begrenzt. Der Preis für zwei Übernachtungen, Verpflegung und Seminargebühren beträgt 380 Mark.

Das 33. Würzburger Winzerfest wird vom 27. September bis zum 7. Oktober gefeiert. In einer der vielen Weinlauben im großen Winzerzelt hat man bei Kerzenlicht und Volksmusik die Möglichkeit, die Weine aller fränkischen Winzergenossenschaften und der drei Würzburger Großweingüter zu kosten. Reservierungen nimmt das Amt für öffentliche Ordnung, Rückermainstraße 2, 8700 Würzburg, Tel. 0931/3 73 61, entgegen.

Im Badischen findet vom 25. bis zum 29. September ein Schlemmerweinkolleg statt. Zahlreiche Weinproben, Besuche von Winzergenossenschaften und Weingütern, begleitet von abendlichen Fünf-Gänge-Menüs, sollen das Programm schmackhaft machen. Einschließlich der Übernachtung in Hotels der gehobenen Klasse sind pro Person 1590 Mark zu veranschlagen. Auskunft: Badischer Weinbauverband, Merzhauser Straße 115, Postfach 275, 7800 Freiburg, Tel. 0761/40 99 47-48.

Der Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) veranstaltet im Wiesbadener Kurhaus am 28. September um 13 Uhr eine Versteigerung von deutschen Spitzenweinen auserlesener Jahrgänge aus insgesamt acht Weinbaugebieten. Weinkenner und Weinsammler werden hier außerdem die Gelegenheit haben, Raritäten zu ersteigern. Pro Person beträgt der Teilnahmepreis 195 Mark. Eintrittskarten und Auskunft gibt es beim VDP Rheingau, Klosterhof Drais, 6228 Eltville-Erbach, Tel. 06123/ 6 26 20.

In Neustadt an der Weinstraße geht vom 3. bis zum 14. Oktober das Weinlesefest über die Bühne. Höhepunkte sind der größte deutsche Winzerfestzug sowie die Wahl der Deutschen und der Pfälzischen Weinkönigin. Kulinarische Spezialitäten und Wein werden den Besuchern im Winzerdorf am Kongreßzentrum angeboten. Der zweite Schauplatz ist die Festwiese mit zahlreichen Schankstellen, Karussells und Schaubuden. Das komplette Programm und Karten für die Wahl der Weinkönigin (Preis: zwischen zwanzig und dreißig Mark) erhält man bei Tourist-Information, Exterstraße 2, 6730 Neustadt an der Weinstraße, Tel. 06321/85 53 29.

Vom 17. bis 20. Oktober wird in Lorch ein Weinseminar gehalten. Vorträge und Dias verdeutlichen die Weinproduktion. Außerdem sind Weinproben, Besuche von Weinmuseen und die Besichtigung des Weinkellers von Schloß Johannisberg vorgesehen. Pro Person beträgt die Seminargebühr 260 Mark. Im Preis nicht inbegriffen sind die Kosten für Verpflegung und Unterkunft. Anmeldungen werden bis zum 19. September vom Rheingau-Taunus-Kreis, Rheingauer Weinseminar, Rheinstraße 5, 6220 Rüdesheim, Tel. 06722/40 70 entgegengenommen. Katrin Carste