Von Rudolf Walter Leonhardt

Es ist kaum mehr als tausend Jahre her, ein Tag also und eine Nachtwache, da war Irland ein Hort der Heiligen und der Gelehrten. Päpstlicher Nähe entrückte Mönche lebten und dachten in der Nachfolge Christi und wurden die großen Lehrer des europäischen Kontinents. Die Frommen freilich konnten keineswegs immer in Frieden sich ihren Meditationen hingeben. Immer wieder wurden ihre Klöster berannt, verbrannt, geplündert von Tätern, die den Denkern ihre Ruhe, auch ihre in Ruhe angesammelten bescheidenen Schätze, neideten: Normannen, Wikingern, Schotten, Engländern, auch den eigenen irischen Nachbarn.

Dann kam eine Zeit, und die eben begann vor etwa tausend Jahren, da fingen weltliche Herrschaftsgelüste an, sich auszutoben. Nicht zu zählende kleine Herrschaftsgebiete, manche Königreiche genannt, am besten zu bezeichnen mit dem noch heute gültigen Wort „Clans“, kämpften miteinander und gegeneinander. Nur wenige von denen, die da das Sagen hatten, starben eines natürlichen Todes. Wer irische Geschichte studieren und verstehen will, muß auf Alpträume gefaßt sein. Die Quellen sind isoliert, unvollständig, parteiisch, unzuverlässig und widerspruchsvoll.

Das gilt noch heute, wenn zum Beispiel geschrieben wird, die Sinn-Féin-Partei sei „der politische Arm der IRA“ – ein Arm also, der schon vor dem Körper da war! Das läßt sich klären. Irische Geschichte von 1000 bis 1500 nach Christi treibt einen über alles analytische Vermögen hinaus in die totale Konfusion.

Die Behauptung ist vielleicht kühn, aber doch rational nachvollziehbar: Das moderne, dem Mittelalter entwachsende Irland begann mit der Gründung von Trinity College Dublin im Jahre 1592 durch Elisabeth I., in dieser Sache wie überhaupt beraten von ihrem Sekretär Lord Burghley.

Verfasser von Büchern, sogar von Lexika nennen 1591 als Gründungsjahr. Aber frei nach Gladstone könnte man sagen: Wenn man ein irisches Datum fixiert zu haben glaubt, ändern die Iren den Kalender. So wurde 1751 der Julianische Kalender (Gründungsdatum 3. März 1591 – korrekt) durch den Gregorianischen ersetzt, der den 3. März 1591 auf den 13. März 1592 verschiebt.

Militär und Gefangene im College