Im Bonner Staatstheater hat das Stück „Warten auf Godot“ von Samuel Beckett in einer Neuinszenierung Premiere.

Wladimir, ein Arbeitsloser, und Estragon, ein Rentner, in einem kargen Bühnenbild. – Estragon steigt eine Leiter Sprosse für Sprosse empor und blickt von oben durch eine Luke.

Wladimir: Siehst du ihn schon?

Estragon: Wen?

Wladimir: Dummkopf – den Aufschwung.

Estragon: Nein, keine Spur.

Wladimir: Auch kein Licht am Ende des Tunnels?