Wem der Sinn nach einem Abenteuer steht, der kann in die Luft gehen. Ob mit Geschäftspartnern, Mitarbeitern oder Freunden – Ballonfahren wird als Werbe- oder Geschenkidee immer beliebter.

Fesselballons heben das ganze Jahr über ab. Die Flugzeit beträgt in der Regel anderthalb Stunden; die Gesamtdauer des Abenteuers inklusive Auf- und Abbau und der Rückreise zum Startpunkt beläuft sich auf etwa drei Stunden.

Höchstens vier Personen finden jeweils in einem Korb Platz. Festes Schuhwerk ist sinnvoll, schließlich müssen alle Ballonfahrer beim Aufbau mithelfen. Die Kleidung sollte nicht zu varm sein, da der Brenner Heißluft erzeugt und die Wärme auch in den Korb ausstrahlt.

Während des Trips im Ballon darf grundsätzlich gefilmt und photographiert werden, Beschränkungen sind allerdings regional möglich.

Das Mindestalter der Passagiere beträgt bei den meisten Veranstaltern zwölf Jahre. Die Passagiere sind versichert. Gewerbliche Ballonfahrten müssen beim Luftfahrtbundesamt in Braunschweig angemeldet werden. Wer vom Erdboden abheben will, sollte fit sein. Die Veranstalter versichern, daß niemandem während der Fahrt schwindlig wird.

Beim Balloon Team in 8132 Tutzing, Höflingstr. 7, Telephon 08158/76 33, sind ein bis zwei Wochen Anmeldefrist nötig. Der Preis pro Person beträgt 350 Mark einschließlich der Champagnertaufe bei der ersten Ballonfahrt.

Beim Veranstalter Blue Up, Agnesstr. 6, 8000 München 40, Telephon 089/271 64 43, kostet die Fahrt 350 Mark, wobei nach der Landung als besonderer Service ein Picknick offeriert wird.