Also noch einmal, es ist doch ganz einfach: Jeden dritten Mittwoch im Monat wird der „Gelbe Sack“ abgeholt mit dem Grünen-Punkt-Müll darin, es sei denn, der Mittwoch fällt auf einen Feiertag, dann wird schon am Dienstag abgeführt. Ausgenommen davon ist nur der Monat November, wo der 16., also der dritte Mittwoch im Monat, der Buß- und Bettag ist, der vorhergehende Dienstag jedoch erst der zweite Dienstag im Monat. Da die Regelabfuhr immer in der dritten Woche stattfindet, wird in diesem Fall am darauffolgenden Dienstag, dem 22., der Sack eingesammelt.

Da jeweils vierzehntägig am Montag der Hausmüll geholt wird, am letzten Freitag im Quartal jedoch Schadstoffsammeitermin ist und jeweils einmal im Herbst und im Frühjahr Gartenabfälle an die Straße gestellt werden dürfen, läßt sich auch eine ganz einfache Formel aufmachen: Hausmüll (H) minus Gartenabfälle (G) geteilt durch Schadstoffe (S) mit dem Müllfaktor 2 multipliziert ergibt die Gesamtzahl der jährlichen Abfuhrtermine des Gelben Sacks:

26 – 2:4 = 6 x 2 = 12. Nun braucht man nur noch an Dienstag zu denken und nachzuschauen, ob es der dritte im Monat ist.

Glauben Sie mir nicht? Dann schauen Sie doch in den städtischen Abfallkalender. Den städtischen Abfallkalender erhalten Sie jeweils mittwochs zwischen 8 und 11 Uhr auf dem Abfallwirtschaftsamt. Sollte der Mittwoch jedoch auf einen Feiertag fallen...

Mein Nachbar rechnet nicht mit. Er zählt auf mich. Schon früh am Morgen steht er hinter der Gardine und beobachtet, was wir aus der Garage tragen: die Biotonne, die Abfalltonne, den Gelben Sack oder das Schadstoffbeutelein. Dann holt auch er den entsprechenden Behälter und stellt ihn mit Unschuldsmiene an den Bordstein. Plagiat nenne ich das.

Deshalb täuschen wir ihn hin und wieder: Am Altkleidertag stellen wir Zeitungen vor die Tür. Erst im letzten Moment tauschen wir dann das Altpapier gegen den Kleidersack aus – zu spät für den Nachbarn, schon ist aufgeladen und abgefahren ohne ihn.

Das Beispiel hat in unserer Straße Schule gemacht. Niemand läßt sich mehr in den Eimer schauen, wie und ob er den richtigen Abfuhrtag ermittelt hat. Es gibt Abholtage, da steht vor jeder Türe eine andere Tonne. Gewonnen hat, wer leer dasteht.