Immer wenn die Europäische Management- und Marketing-Agentur (EMMA) gebeten wird, einen Experten in ein Börsengespräch des Fernsehens zu schicken, übernimmt das der junge Kollege R. Er hatte an der Börse ein kleines Vermögen gemacht, bevor er zu EMMA kam, um zu lernen, wie man das macht. Als er verhindert ist, geht Kollege M. für ihn zum Börsen-Interview.

Frage: "Die Märkte spielen verrückt, der Dollar auch, wie wird es weitergehen?"

Kollege M.: "Der Dollar hat zweifellos eine besondere Funktion in der Welt. Das weiß auch die US-Regierung. Sie muß ihre Hausaufgaben machen. Denn währungspolitisch sitzen wir alle in einem Boot. Darauf hat auch der Bundeskanzler hingewiesen."

Frage: "Wie soll man sich als Anleger gegenüber dem Dollar verhalten?"

Kollege M.: "Da muß man sich natürlich entscheiden, ob man auf Calls oder Puts setzt."

Frage: "Sind Spekulationen für oder gegen den Dollar gefährlich?"

Kollege M.: "Das ist wie mit der Medizin. Ein gutes Medikament, in der richtigen Dosierung, kann sehr heilsam sein. Im Übermaß schlägt es leicht ins Gegenteil um."