Schwimmende Vogelscheuche

Auch unter Wasser funktioniert das Prinzip der Vogelscheuche, berichten Lachszüchter aus dem Norden Schottlands (National Geographic Magazine, Bd. 188, Heft 3, Earth Almanac). Woche für Woche überwanden Kegelrobben problemlos die Netze, mit denen Charles Marsham in Durness seine Fische an der Flucht hinderte, und raubten Lachse im Wert von mehr als 2000 Mark. Erst als Marsham aus Plexiglas einen fünf Meter langen Killerwal nachbaute und in der Nähe der Netze im Meer verankerte, ließen die Meeressäuger von ihren Beutezügen ab. Robben gehören nämlich zur Lieblingsbeute der Orcas.

Regenwald der Ozeane

Artenreicher als der tropische Regenwald scheint der von Shell für die Versenkung der Brent Spar auserkorene Ort zu sein. So sieht es jedenfalls John Lambshead vom Londoner Natural History Museum. Sein Kollege Gordon Patterson sammelte 325 Arten einer einzigen Wurmgruppe aus vier Kubikmetern Sediment der Rockall-Mulde vor der schottischen Küste (New Scientist, Bd. 147, S. 8). Damit wäre die Gegend, die als Müllhalde für die Plattform dienen sollte, artenreicher als Korallenriffe, die bislang als "Regenwald der Ozeane" angesehen wurden.