Mal angenommen, Sie sind ein Mann, kommen abends nach Hause, und niemand ist da. Dann müssen Sie hungrig ins Bett. Zumindest mit einiger Wahrscheinlichkeit. Denn 44 Prozent der Männer können sich kein Butterbrot schmieren. Das hat die Iglo-Forum-Studie '95 herausgefunden - in einer repräsentativen Umfrage mit dem Namen "Kochen in Deutschland".

Nun haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie rufen Ihre Mutter an. Die wird Ihnen sagen, daß Sie nie anrufen, daß Sie sich warm anziehen sollen und daß sie bald sterben werde, wenn Sie so weitermachten. Ob denn ein Anruf pro Woche wirklich zuviel verlangt sei. Die andere Möglichkeit: Sie lernen, wie man ein Butterbrot schmiert.

Dafür ziehen Sie sich in einen Raum zurück, in dem Sie sich wohl fühlen und angstfrei bewegen können. In Ihr Arbeitszimmer also. Damit es losgehen kann, brauchen Sie:

- Brot, 1 Scheibe, etwa fingerdick

- Butter, etwas

- Buttermesser, 1

- Teller, klein