MARIAN NAKITSCH

Der vertriebene Kroate Er wohnt im Schatten eines fremden Hauses, geschlagen ans Rote Kreuz

und selbstbeweint.

Sein Obstbaum steht auf verlorenem Posten;

sein Vieh starb den Soldatentod.

Im Haus des Kroaten wohnt der Serbe, der spielt mit den Schlangen.

Marian Nakitsch, 1952 in Novska (Kroatien) geboren, lebt jetzt in der Bundesrepublik und schreibt deutsch. Wir finden die Gedichte im neuen Heft der Zeitschrift "Akzente", 5/95; herausgegeben von Michael Krüger, Hanser Verlag, München; 100 Seiten, 11,50 Mark.