Studium, innovativ

Studenten tauchen in der Öffentlichkeit meist als Problem auf: überfüllte Hörsäle, zuwenig BaföG, verschulte Lehrpläne. Daß man unter widrigen Umständen dennoch wissenschaftliche Leistungen vollbringen kann, will jetzt die Körber-Stiftung beweisen. Sie hat den "Deutschen Studienpreis" aus der Taufe gehoben. Insgesamt 50 0000 Mark werden alle zwei Jahre für "innovative und unkonventionelle" Forschungsarbeiten von Studenten zu einem vorgegebenen Thema ausgeschrieben. Interdisziplinarität und Gruppenarbeit werden ausdrücklich begrüßt. Die Arbeiten können außer auf Papier auch auf Video oder CD-ROM eingereicht werden. Der erste Wettbewerb startet im Mai, Unterlagen gibt es bei der Körber-Stiftung, Kampchaussee 10, 21033 Hamburg.

Studium, ethisch

Die Wochenzeitung "Das Sonntagsblatt" will wissenschaftliche Abschlußarbeiten auszeichnen, die ethische Ziele wie "die soziale Gerechtigkeit, die Förderung des Friedens und die Bewahrung der natürlichen Umwelt" zum Thema haben. Studentinnen und Studenten sind aufgefordert, ihre Arbeit in einem zehnseitigen Exposé zusammenzufassen, einen Lebenslauf sowie die Empfehlung zweier Dozenten beizulegen. Die Unterlagen müssen bis zum 31. März an folgende Anschrift gesandt werden: DS - Das Sonntagsblatt, Stichwort Ethik-Preis, Postfach 130868, 20108 Hamburg.

Studium, chinesisch

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) wird vom Herbst 1996 an erstmals ein Programm "Sprache und Praxis in China" einrichten. Die deutsche Wirtschaft brauche Experten, die sich in der chinesischen Sprache, Kultur und Wirtschaft auskennen. Bewerben können sich Natur-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure und Architekten. Ihr Abschlußexamen an einer Universität oder Fachhochschule darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Bewerbungsschluß ist der 20. März 1996. Bewerbungsunterlagen und nähere Informationen gibt es beim DAAD, Referat 423, Kennedyallee 50, 53175 Bonn.

Studium, englisch