Das Internet: Für die einen ist das weltumspannende Computernetz das Zukunftsmedium schlechthin, für die anderen ein Moloch. Aber alle versuchen, ihren Platz in dem chaotischen Angebot von mittlerweile 21 Millionen Web-Dokumenten zu finden - seien es nun große Firmen, selbstlose Mailboxbetreiber oder Zeitungen wie die ZEIT. Klassisch schwarzweiß, einfach zu benutzen: Auf diese Basis hat die ZEIT ihr Internet-Engagement gestellt. Das Angebot umfaßt Auszüge der aktuellen Ausgabe ebenso wie Debatten zwischen Redaktion und Lesern, den 1. Internet-Literaturpreis und den akademischen Stellenmarkt. Die aktuelle Homepage der ZEIT erscheint unter der Adresse http://www.zeit.de jeden Mittwochabend. Sie ist kostenlos abzurufen.

(Siehe auch Seite 94)