Politik

Europa ist kein Christen-Club

Die Demokratisierung muß das Kriterium für einen EU-Beitritt der Türkei sein - nicht die Religion ihrer Bürger

Joker für Jelzin

Anatolij Tschubajs, derkühle Schattenregent desPräsidenten, soll RußlandsWirtschaft retten

Die Chaos-Tage am Rhein

Auf den Protest der enttäuschten Bergarbeiter reagiert die Regierung mit Beschimpfung und beschwört ihre "Selbstachtung". Doch sie lenkt damit von der politisch wichtigen Frage ab: Wer führt in Bonn eigentlich noch Regie?

Der Professor und die Stasi

Das Verfassungsgericht muß entscheiden, ob der Theologe Heinrich Fink zu Recht entlassen wurde

Ach, dieses Schweigen

Das Jahr Europas: Die französische Linke streitet leidenschaftlich über Souveränität und Euro, die deutsche nicht. Warum? fragt die "FAZ". Ein engagierter 68er antwortet

Nachbarn im Zorn

Die arabischen Staaten fordern Zugeständnisse. Stimmungen aus Syrien, Jordanien und dem Libanon

Mut zur Hilfe

"Stiftung für Solidarität" - ein Schweizer Befreiungsschlag

Der große Drang nach Westen

Im Juli lädt die Nato neue Mitglieder ein. Die baltischen Staaten müssen vorerst draußen bleiben. Sie wollen wissen, warum

Kunststück Zukunft

Anders, als Hans Magnus Enzensberger meint, ist Kultur für die Politikkeineswegs "Schaumgebäck". Immer wieder bahnten Künstler neuen Ideen den Weg. Kunst bereitet die Zukunft vor, ja macht sie überhaupt erst möglich

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Pillen vor die Säue

Neue Bakterienstämme überlisten Antibiotika underobern deutsche Krankenhäuser

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Abschied vom schwarzen Gold

Die Ruhrkohle AG entwickelt sich vom Bergwerksunternehmen zum Mischkonzern - und fördert so den Strukturwandel im Revier

Börsianer in Ekstase

Weltweit treiben Spekulanten die Aktienkurse von Rekord zu Rekord. Doch Zinserhöhungen in Japan und in den Vereinigten Staaten könnten einen Crash auslösen

Verlorener Glanz

Gold hat viel von seinem Mythos eingebüßt - doch Anleger solltenes nicht ganz aus den Augen verlieren

Vor dem zweiten Schock

Rußlands Präsident Boris Jelzin macht einen Radikalreformer zum starken Mann seines Kabinetts. Doch von allen Seiten droht Widerstand gegen die neue Politik

Unternehmen Kahlschlag

Den neuen Bahnchef Johannes Ludewig erwartenharte Gefechte mit den Ländern

Ergrautes Ideal

Zwanzig Jahre nach dem Gründungsboom sind viele selbstverwaltete Betriebe kaum mehrvon konventionellen Unternehmen zu unterscheiden

Gefangene der Kriterien

Die finnische Regierung will bei der Europäischen Währungsunion dabeisein. Trotz neuer Massenarmut hält sie deshalb an ihrem Sparkurs fest

Ritt in die zweite Jugend

Der amerikanische Motorradhersteller Harley-Davidson will seinen Mythos nun auch in Europa besser vermarkten

Zum Tageslohn im Datennetz

Prophezeiungen über schier unbegrenzte Flexibilität bei der Arbeit und in der Bildung

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Die Reform als Idylle

Beispiel Konstanz: So also sollte die Alternativezur Massenuniversität aussehen

Harakiri im Gewebe

Ohne den programmierten Zelltod kann der Mensch nicht wachsen. Das stete Sterben von Zellen birgt das Geheimnis vieler Krankheiten und ihrer Heilung

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Headhunting am Ballhausplatz

Gesucht werden ein Direktor fürs Wiener Burgtheater und ein Intendant fürs Berliner Ensemble - wenn sie nicht schon gefunden sind. Ein kleiner Führer in die Ränkeschmieden und Gerüchteküchen

Der BMW der armen Literaten

Zur Jahrestagung 1997 des Deutschen PEN-Zentrums Ost: Kritische Anmerkungen über den ernsthaften Umgang mit Literatur und Gesellschaft

Der Mythos für alle

Ein ZEIT-Gespräch mit dem deutschen Filmregisseur Edgar Reitz über die Rolle der Bilderim digitalen Zeitalter und über seine Vision vom europäischen Kino der Zukunft

MORD! SEELE! MORITZ!

Ein Kult im jugend- bewegten Halbdunkel: Über den Dichter Karl Philipp Moritz und die Theaterwege seines einzigen Dramas "Blunt"

+ Weitere Artikel anzeigen