Zum Ende des 19. Jahrhunderts gab es 24 Herzöge in Großbritannien, die im Oberhaus saßen und denen ein Viertel des Landes gehörte.

Heute, dank Margaret Thatcher, besitzen die führenden Herzöge wieder genau denselben Anteil an Grund und Boden.

Will Hutton, Chefredakteur des "Observer", über die Ergebnisse der "konservativen Revolution" in England ("Frankfurter Rundschau" vom 9. Mai)