Im Jahr 1968 gab es eine ganze Reihe von Revolten. Unter anderem verließen damals drei Ingenieure den Halbleiterhersteller Fairchild Semiconductor. Sie hatten vergeblich gefordert, neben ihrem Salär auch in Aktien entlohnt zu werden. Robert Noyce, Gordon Moore und Andrew Grove gründeten daraufhin die Firma Intel (siehe die beiden anderen Artikel in diesem Verzeichnis), machten an der Börse ein Vermögen und das Aktienlohnmodell zum wichtigsten Motor der Computerbranche.

Alle drei sind heute Milliardäre, und Robert Noyce mauserte sich zum Großkotz: Er kaufte einen Düsenflieger der Marke Learjet für 1,3 Millionen Dollar in kleinen Scheinen, und als ihm ein sündhaft feiner Golfclub die Mitgliedschaft verweigerte, ließ er das ganze Gelände mitsamt dem Clubhaus auf seinem Grund und Boden detailgetreu nachbauen.

Für die Aktivitäten eines David Packard hatte er nur Spott übrig. Der Mitbegründer des Computerherstellers Hewlett-Packard engagierte sich im Schulwesen und ließ viele Stiftungen an seinem Vermögen teilhaben.

Der Börsenwert von Microsoft übertrifft den von Intel noch bei weitem. Bill Gates hält Anteile in der Größenordnung von 30 Milliarden Dollar; das Paket von Mitgründer Paul Allen wird auf 10 Milliarden geschätzt. Beide halten sich mit wohltätigen Akten eher zurück, zeigten aber auch bislang wenig Neigung zum Großkotzigen. Bill Gates hat mit Microsoft genug zu tun, und Paul Allen dirigiert ein malerisches Konglomerat von Firmen, darunter die Basketballmannschaft Portland Trailblazers.

Demnächst will der Sportnarr Allen auch noch die Seattle Seahawks kaufen, ein hochverschuldetes Footballteam aus Seattle im Bundesstaat Washington. Die Seahawks hatten schon lange keine erfolgreiche Saison mehr, sie haben noch nicht einmal ein vernünftiges Stadion. Also investiert Allen einige Millionen Dollar - in eine politische Kampagne.

Der Milliardär will per Referendum den Staat Washington zur Mithilfe beim Bau eines neuen Stadions bewegen. 300 Millionen Dollar an staatlichen Zuschüssen und ebensoviel an Steuererleichterungen sollen für ihn herausspringen, sonst können die Seahawks sich jemand anderen suchen, der sie errettet.