(42670 byte)

Im Vergleich zu anderen führenden Industrienationen fristet die Aktie in Deuschland immer noch ein Schattendasein - trotz Börsengangs der Telekom und langanhaltender Hausse. Mitte 1997 erreichte der Wert aller börsennotierten Aktiengesellschaften in der Bundesrepublik knapp die Hälfte des Bruttosozialproduktes, deutlich weniger als in den Vereinigten Staaten, Kanada und Japan. Aber nicht nur in Übersee ist die Aktienkultur wesentlich entwickelter als hierzulande, wie das Beispiel der Schweden belegt. Im bevölkerungsreichsten Land Skandinaviens ist fast jeder zweite Einwohner im Besitz von Dividendentiteln. In Deutschland sind es gerade mal rund sechs Prozent.