die zeit: Frau van Almsick, Sie sind im Schwimmbecken aufgewachsen und zur "Lolita des Chlorwassers" (Bunte) herangereift. Vertauschen Sie im Urlaub das Schwimmbecken mit dem Meer?

Franziska van Almsick: Sie werden es nicht glauben! Ich fürchte mich im Meer. Ich schwimme nicht darin!

zeit: Haben Sie Schiß abzusaufen?

van Almsick: Nee, das eigentlich nicht. Das Problem ist, daß ich nicht sehe, was unter Wasser alles so abgeht. Dagegen tauche ich sehr gerne, scuba diving. Wenn ich einen Neoprenanzug anziehe und alles im Blick habe, fühle ich mich sicher wie im Becken, wo ich mit der Chlorbrille selbst die Fugen der Fliesen sehe.

zeit: Also zieht es Sie doch Richtung Meer.

van Almsick: Ja, das Meer hören, die ellenlangen Strände sehen. Ich brauche diese Weite und genieße die Freiheit.

zeit: Freiheit spürt man auch auf Berggipfeln.