Auf den Fluren aller deutschen Werbeagenturen herrscht zur Zeit große Aufregung: Der Art Directors Club Deutschland, höchste Instanz in Sachen kreative Qualität, hat im Rahmen der jährlichen Leistungsshow Preise für die besten Werbekampagnen und Einzelexponate vergeben. Auszeichnungen, Bronze-, Silber- und Goldmedaillen.

Eine Prämierung, die inzwischen breite Beachtung findet und eine Menge auslöst. Und zwar nicht nur Freude bei den Gewinnern beziehungsweise Ärger bei denjenigen, die sich von der Jury falsch behandelt fühlen. Sondern vor allem unterschiedliche Reaktionen auf seiten der Agentur-Auftraggeber.

Die anderen stehen dem Ganzen mißtrauisch gegenüber. Es gab sogar Zeiten, da wurde manchen Agenturen von ihren Kunden ausdrücklich verboten, sich mit den entsprechenden Kampagnen an Wettbewerben zu beteiligen. Mit dem Killerargument, Werbung solle Produkte verkaufen und nicht der Agentur zu Ruhm und Ehre verhelfen.

Stimmt, Werbung soll verkaufen. Aber wenn bestimmten Kampagnen oder Werbemitteln fachliche Anerkennung von den anerkannten Meistern dieses Faches zuteil wird, die ihr quasi handwerkliche Superqualität bescheinigen, fördern sie den Verkauf dann automatisch weniger oder gar nicht?

Wohl kaum. Es gibt genügend Beispiele, die das Gegenteil beweisen.

Allerdings stimmt der Hinweis, daß sich die Agenturen mit den Preisen schmücken wollen. Jedoch nicht nur um der lieben Eitelkeit willen, sondern mit durchaus nachvollziehbaren Gründen: Die Produkte einer Agentur, die Werbekampagnen, sind immer nur so gut, wie es die Qualität ihrer Mitarbeiter zuläßt. Der Marktwert eines Kreativen, also Gehalt, Jobausstattung und Karrierechancen, wird wesentlich mitbestimmt durch die errungenen Preise und Medaillen. Für ambitionierte Werbeleute ist es daher wichtig, in Agenturen zu arbeiten, die optimale Chancen für Preise und Auszeichnungen bieten.

Und da schließt sich der Kreis: Keine wirklich gute Werbekampagne ohne gute Kreative, keine guten Kreativen ohne Wettbewerbs- sprich Medaillenchancen - und keine Kunden ohne spektakuläre Kampagnen.