Ich habe einmal einen Mann gefragt, was denn eigentlich für einen Mann so aufregend an Damenstrümpfen sei. Ich konnte mir das nicht erklären. Ein Strumpf ist halt ein Strumpf, und so zwei Frauenbeine mit Nylonstrümpfen ohne Schuhe auf einer, sagen wir mal, rotgemusterten Couch sind doch eher etwas Abstoßendes. Die Kuppen der Füße immer ein bißchen dunkler vom Schuhleder, durch Schweiß zum Abfärben genötigt, und dann reiben die Füße in den Strümpfen lockend aneinander, und das klingt wie ein künstlicher Fingernagel, rosa, der auf dem Deckel einer Tupperwaredose schubbert. Der Mann sagte: ist geil.

Ist geil, alles klar, und als ich Zeit darauf mal einen Herrn für mich einnehmen wollte, zog ich Strapse mit Strümpfen an und ein Kleidchen drüber. Der Abend ließ sich gut an, der Mann kam neben mir zu sitzen, und wir redeten. Er redete, ich war erstarrt und dachte nur: Potz Blitz, unter dem Kleid bringen die Strapse gar nichts. Drum fing ich an, wie besemmelt meine Beine umeinander zu werfen. Bei jedem Lacher warf ich die Beine in die Höhe, damit der Mann die tollen, geilmachenden Strümpfe sehen konnte. Der Mann ging dann weg. Und der Strumpf behielt sein Geheimnis, das auch durch die Fakten seiner Entstehungsgeschichte nicht gelüftet wird.

Thesen, warum Frauen immer noch Nylonstrümpfe anziehen und Männer das mögen:

1. Strümpfe mit Strapsen stammen aus einer vergangenen Zeit, in der der Strumpfhosenzwickel noch nicht erfunden war. Der Mann assoziiert also: alte Zeit, vergangen. Mutter, o Mutter, ja Mutter ...

2. Der ausgezogene Strumpf ist ein astreines Werkzeug. Der Mann denkt: Oh, ein Strumpf, damit kann ich irgendwie eine Bank überfallen. Er nimmt der Frau den Strumpf weg, läuft mit dem in der Hand in eine Bank, will Geld, wird übermannt und erschossen = Todessehnsucht.

3. Der Mann denkt: Oh, ein Nylonstrumpf, damit kann ich mich prima erhängen = Todessehnsucht.

4. Der Mann denkt: Ein Damenstrumpf. Wie toll, der gleicht einem Reptil. Ich liebe Reptilien. Ich könnte mal wieder mit einer Schlange ... oder einem Dackel ...