Mehr Verständnis für Mißverständnisse fordert der Autor. Den Grund dafür, daß Verstehen nicht selbstverständlich ist, sieht er in der Natur der Sprache. Die Bedeutung sprachlicher Äußerungen bleibe angewiesen auf das Hintergrundwissen der Gesprächspartner. Das wird der Autor nicht müde zu wiederholen, daraus versucht er Kapital zu schlagen für ein erfolgreiches Kommunizieren im Beruf. Seine Therapie heißt strategische Rede. Dabei komme es darauf an, durch Rückfragen oder Beispiele klarzustellen, was verstanden werden sollte und was tatsächlich verstanden wurde. Der Autor wirbt dafür, unsere Verantwortung zu erkennen für das, was wir verstehen und zu verstehen geben. Doch nach fast 200 Seiten bleibt eine Frage an den Autor: Warum haben Sie das nicht gleich gesagt?

Richard Heyman: Warum haben Sie das nicht gleich gesagt?

Besser kommunizieren im Beruf; Orell Füssli Verlag, Zürich 1998; 192 S., 49,- DM