ES GAB ZEITEN, in denen selbst vorwitzige Grundschüler ihren Lehrkräften nur mit nassen Schwämmen auf dem Stuhl und nicht gleich mit Morddrohungen kamen. Auch intern ging es damals vergleichsweise friedlich zu: So konnten sich beispielsweise Brillenschlangen um 1979 auf westdeutschen Vorstadt-Pausenhöfen auf ihren Nichtkombattantenstatus herausreden. Und obwohl man als angehender Gelbgurt höchstens die Kleinigkeiten wie Vorwärtsrolle, Seitwärtsfall oder De-Ashi-Barai (Fußfegen) beherrschte und von akrobatischen Späßen wie Tomoe-Nage (Kopfwurf) oder Hane-Maki-Komi (Springdrehwurf) nur träumen konnte, reichte der Verweis auf die Doppelstunde Judo einmal die Woche. Blöd wurde es nur mit den Jungs aus den Blocks, die solchen Kinderkram mit Ich kann Karate! beantworteten - was tun? Sich beispielsweise in Tu Ma, das hängende Pferd oder Lau Ma, das verdrehte Pferd verwandeln, ganz böse gucken, und dann die magischen Worte sprechen: Und ich kann Kung-Fu.

Automatisch liefen vor dem inneren Auge der Beteiligten ein paar ziemlich tödliche Streifen ab, in denen Bruce Lee, auch bekannt als kleiner Drache mit goldener Faust, der Boss war: Die Todesfaust des Cheng Li, Todesgrüße aus Schanghai, Der Mann mit der Todeskralle, Die Todeskralle schlägt wieder zu - und die zeigten meist die erhoffte Wirkung. Heutzutage werden solche Problemchen mit dem Wurf von Ninja-Sternen bereinigt, und auch das Nachtleben hat sich zumindest in Berlin vom Kindergeburtstag in Kampfsport verwandelt.

Dass in der Internet-Adresse www.paulfrankisyourfriend.com viel Wahrheit steckt, offenbart sich in dem Geschenk, das der kalifornische Designer jetzt allen Club-Kids gemacht hat: Kung-Fu-Socken für den starken Auftritt im Nachtleben, die jeden Türsteher ausknocken. Fraglich bleibt da nur, wie es sich wohl in den dazugehörigen Tretern tanzen lässt. Oder soll man an denen etwa die eiserne Hand, die dann eines Tages Dachziegel zerlegt, trainieren?

Kung-Fu-Socken von Paul Frank gibt es im Apartment, Neue Schönhauser Straße 11, 10178 Berlin, Tel. 030-281 55 34