KUNST, so kennt man das, befindet sich gewöhnlich an der Wand, damit man sie betrachten kann. Der junge Künstler Christian Odato mit seiner Calla-a-picture-Group aus München holt sie auf den Bartresen, damit man sie trinken kann. Seine kleinformatigen Bilder, mit Lebensmittelfarben auf Gelatine gemalt, bereichern jeden Sekt, Wodka oder Gin Tonic. Und wenn sie sich darin auflösen, könnte man fast meinen, die Sonne versinkt im Meer von Capri. Die Bilder zeigen Orte, an denen man in dieser Jahreszeit lieber wäre.

Bei den Pyramiden zum Beispiel, einem Bild, zusammengesetzt aus Blutorangenaroma, Kirsch- und Himbeergeschmack. Und der Karibische Strand sieht nicht nur aus wie aus der Bounty-Werbung: Die Küste besteht aus Ananasaroma, der weiße Strand schmeckt nach Mango und Banane, die Kokospalmen nach Pistazie. Neben weiteren exotischen Angeboten wie Heiße Wüste mit Oase (Erdbeeraroma) oder Copacabana (Kiwi) gibt es im Neckermann-Repertoire des Künstlers auch die nach Apfel schmeckenden Schweizer Berge. Die Neuseeländischen Reize (Waldfrüchte) stehen ebenfalls auf der Getränke-Karte, die eigentlich Sujetliste heißt. Und die liest sich ungefähr so: Gewagte Violett- und Türkis-Töne laden ein zum kulinarischen Abenteuer ... Urlaub zu Hause kann so schön sein! Wenn man sich dazu ein paar Gläser Sekt genehmigt - noch besser.

Christian Odatos trinkbare Bilder sind zu kaufen in der Galerie Christa Burger in München Tel. 089/28 99 65 50,