Dicke Kochbücher zieren das Regal beim Kochen aber greift man zum praktischen Rezeptbüchlein. Das Mini-Handbuch Vortrag und Präsentation ist so ein hilfreicher Kurzratgeber - für den Auftritt vor Publikum. Vergeblich sucht man nach den üblichen Ratschlägen zur Körpersprache. Das ist angenehm.

Denn wer beim Reden daran denkt, wohin seine Handflächen zeigen, der wird nicht locker, sondern verkrampft. Statt küchenpsychologische Weisheiten zu verbreiten, rät Hermann Will zum Beispiel dazu, beim Vortrag zwischen Overheadprojektor und Flip-Chart zu wechseln. So komme automatisch Bewegung in die Szenerie. Im Galopp bringt der Autor dem Leser das Einmaleins der Präsentation bei. Angefangen bei der Frage nach dem Ziel des Vortrags, über den richtigen Einstieg, die Gliederung, Argumentationsfiguren bis zur Abschlussdiskussion - zu jedem Thema gibt es Ratschläge im Telegrammstil.

Trotzdem ist das Büchlein nicht oberflächlich. Es fehlt nur das sonst in Ratgebern übliche Schwadronieren. Zusätzlich aufgelockert werden die Texte durch überwiegend wirklich lustige Zeichnungen und hübsche Bonmots. Immer wieder schön: "Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von allen" (Karl Valentin). Wer Ideen für einen öffentlichen Auftritt sucht, ist mit dem Mini-Handbuch gut bedient.

* Hermann Will: Mini-Handbuch Vortrag und Präsentation Beltz Verlag, Weinheim und Basel 2000 94 S., 18,- DM