Das Tor zum Paradies ist für viele in SÆo Paulo der Busbahnhof Rodoviario de Tietê. Migranten vom Land kommen hier täglich zu Hunderten an - wenn sie Glück haben, wartet hinter der Absperrung ein Bekannter oder Verwandter auf sie. Das Schicksal von Migranten in aller Welt hat der Brasilianer SebastiÆo Salgado sechs Jahre lang fotografiert, herausgekommen ist die Bestandsaufnahme einer Menschheit auf der Flucht in die großen Städte.

SebastiÆo Salgado: Migranten übersetzt von Waltraud Götting Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2000 431 S., 99,- DM