Wie erkenne ich, ob eine Frau einen Vaterkomplex hat?

Einfach fragen. Wie's den Eltern geht, ob sie geschieden sind, seit wie vielen Jahren. Daran merkt man sofort, ob die Dame mit dem Vater aufgewachsen ist. Das ist ja heute bei sehr vielen Familien nicht der Fall, gerade in den Großstädten. Wenn ein Mann in einem reiferen Alter ist, dann kommt einem ein Vaterkomplex natürlich sehr entgegen - man kann dann ganz anders agieren und taktieren, und oft weiß die Frau ja gar nicht, warum der Mann sie so anzieht.

Man versucht der Frau in so einem Fall zu geben, was sie ihr ganzes Leben schon vermisst hat. Ich finde heraus, was sie gerne hätte, was sie werden will, was ihre Ziele sind. Ich habe im Moment drei junge Damen, die ich ein bisschen fördere. Die eine lernt Schauspielerin, die andere lernt singen - sie hat schon unwahrscheinlich gute Fortschritte gemacht -, und die dritte macht psychologische Astrologie. Manchmal ist es auch hilfreich, wenn man sich ein bisschen um die Mutter kümmert. Ich kannte da eine Dame, deren Mutter war Malerin, und der habe ich dann zum Beispiel einen schönen Auftrag gegeben. Ich wollte, dass sie spürt - das findet natürlich im Unterbewusstsein statt -, dass ich mich um die Familie kümmere.

Wenn es gewünscht wird, gebe ich auch Ratschläge: wenn sie Schwierigkeiten mit ihrem Boss hat oder einen guten Arzt sucht oder einen neuen Freund hat und von mir wissen will, was ist das für ein Mensch, ist er vorbestraft und so weiter. Ich bleibe mit meinen Freundinnen auch nach der Trennung gut befreundet. Ich kann ja niemanden aufhalten, weil ich selbst ja nicht heiraten will. Doch wenn ich jemanden richtig liebe, dann liebe ich sie mein ganzes Leben.

ROLF EDEN empfiehlt angehenden Schauspielerinnen das Max-Reinhardt-Seminar in Wien