Ästhetische oder gräuliche Gämsen?

Fräßen behände Gämsen Gräser und Kräuter mit Stängeln, überschwänglich fänden's die "Ä"-Fans ästhetisch.

Während Gärtner, die aufwändig säten, ärgerlich dächten: Grässlicher Gräuel!

Christoph Mühleck, Mainz

"Lassen wir alle ,anderen' so schreiben, wie sie können - solange man verstehen kann, was sie meinen", lautet der letzte Satz der Leserzuschrift des Reformbefürworters Klaus Schmidt. Und das ist seit Beginn der Rechtschreibreformdebatte die Meinung von über 95 Prozent der "anderen" deutschsprachigen und deutsch schreibenden Bevölkerung. Der Rest hat vermutlich an dieser überflüssigen Aktion ausgezeichnet verdient. Essenziell für deutsche Kultur und Sprache war sie nicht. Es handelt sich ja nur um die "Schriftsprache", die vielfältigen Dialekte sind eh nicht zu reformieren. Die Überregulierungswut der Deutschen hat hier ein Eigentor geschossen.

Fazit: Es ist viel Geld für eine überflüssige Sache ausgegeben worden. Und die deutschsprachige Welt wird nicht im Chaos versinken, wenn die alten "Regeln" von der "ungezogenen Bevölkerung" weiterhin nach bestem Vermögen angewendet werden.

Dr. Dieter Schönfelder Emmelsbüll-Horsbüll