WENN MIR ALS TEENAGER in Giesing oder Sendling einer mit Puma entgegenkam, habe ich die Straßenseite gewechselt. Das waren immer die fiesen, aber leider ziemlich cool. Die hatten Munich South Central fest im Griff. Noch heute muss ich diesen Reflex unterdrücken, die Straßenseite zu wechseln, aber neidisch bin ich trotzdem noch.

Deswegen werde ich mir auf jeden Fall die neue mattmetallicschwarze Puma-Trainingshose kaufen: weiter Gummizug am Bund und unten am Bein ein Reißverschluss. Wenn die Reißverschlüsse offen sind, sieht man das weiße Netz im Innenfutter. Richtig klasse, Proll-Style vom Feinsten. Beeindruckend, wie die Jungs damit im Supermarkt, am Wom-Parkplatz und bei McDonald's aufkreuzen!

Damit werde ich jetzt Rechnungen begleichen, mit Leuten, die inzwischen aufgedunsene Schrebergärtner sind. Wenn sie meine Puma-Trainingshose sehen, werden sie eine leise Erinnerung haben an ihre dunkle Vergangenheit. Und jetzt werden sie die Straßenseite wechseln.

Die Puma-Trainingshose kostet circa 80 Mark in jeder besseren Sportabteilung