Once upon a time
There was a Warzenschwein
Ganz niedlich und ganz klein,
S'wollt ohne Warzen sein!
Da nahm es einen Warzenstein
Und von den Warzen - noch so klein -
Befreite sich das Warzenschwein.

Ein liebes Warzeneberlein
Tat sich, es ist so recht zum Schrei'n,
Verlieben in das Warzenschwein.

Nun sollte aber seine Frau
Doch sein 'ne rechte Warzensau
Mit vielen Warzen, grün und blau.

Da jammerte das Warzenschwein,
Wollt wieder voller Warzen sein,
Und sei es bloß zum Schein.

Da trat zum Glück fürs Warzenschwein
Der Warzendoktor Wartz herein.
Der machte Warzen, groß und klein,
Ringsum auf unser Warzenschwein.

Da kam das Warzeneberlein,
Wollt nun des Schweinchens Liebster sein!
Drauf biss der Klapperstorch ins Bein
Von unserem lieben Warzenschwein.

Da kamen viele Kinderlein
Zum Eber und zum Warzenschwein.
Die waren nun nicht mehr allein
Und konnten, wie soll's anders sein,
Bei Regen und bei Sonnenschein
Ein Leben lang nun glücklich sein!«

 

Zurück zum Tagebucheintrag:

» S T .     L U C I A     N A T U R R E S E R V A T,     2 7 .     O K T O B E R     2 0 0 0
Naturwunder und Ökofrevel
In dem Park leben so viele verschiedene Tierarten wie nirgends sonst in Südafrika - doch auch dieses Rückzugsgebiet ist ständig bedroht
Von Bartholomäus Grill und Bernd Loppow