Der Rechtsstreit dauerte fünf Jahre. Nun haben zwei führende Schnäppchen-Veranstalter Klarheit über den Begriff "Last Minute" geschaffen. L'Tur und Bucher Reisen einigten sich außergerichtlich, mit der "letzten Minute" nur noch zu werben, wenn zwischen Angebot und Abflug höchstens 14 Tage liegen. Damit setzte L'Tur seine eigene Definition von Last Minute nun auch bei einem seiner wichtigsten Konkurrenten in diesem Marktsegment durch.

Wirbelsäule trainieren, Ernährung umstellen, Gewicht reduzieren: Speziell für die von Familie und Beruf gebeutelte Frau wurden Regenerationskuren entwickelt, die im Landhaus am Holzberg in Bad Malente zum Einsatz kommen. In dem Wellness- und Beautyhotel dürfen sich erschöpfte Besucherinnen auf eine Verschnaufpause mit Kneippschen Güssen, Atemtherapie und Fitnessübungen freuen. Zwei Wochen mit Vollpension kosten je nach Programm von 2600 bis knapp 3300 Mark. Informationen: Tel. 04523/40 90, Fax 409 31, www.Landhaus-am-Holzberg.de

Im grünen Norden Portugals finden Wanderstudienreisen von Wikinger statt. An der Route, die in Porto beginnt, liegen mittelalterliche Dörfer, Nationalparks und historische Städtchen wie etwa der alte Bischofssitz Lamego. Die einzelnen Streckenabschnitte, verspricht der Veranstalter, sind relativ leicht zu bewältigen und eignen sich auch für weniger geübte Wanderer. Termine im Mai, Juli und September. Kostenpunkt für das 15-tägige Arrangement: von 2875 Mark an. Zu buchen im Reisebüro oder online unter: www.wikinger.de

Modernes Haus, uralte Exponate: Das in den französischen Alpes de Haute-Provence gelegene Dorf Quinson kann sich in Kürze mit einem Museum der Vorgeschichte schmücken. Der von dem englischen Architekten Norman Foster entworfene Gebäudekomplex beherbergt archäologische Funde aus den Verdonschluchten, Millionen Jahre altes Territorium prähistorischer Menschen. Informationen: Musée de Préhistoire des Gorges du Verdon, F-04500 Quinson, Tel. 0033-492/74 09 59