Karneval der Kulturen Der Charme dieser Outdoor-Party ist besonders auch sein Austragungsort: tiefstes Kreuzberg. Also schnell noch Sonnencreme, Kondome sowie die üblichen Geräte modernster Spionagetechnik wie Kamera oder Camcorder in den Festivalrucksack packen, und los geht's! Karneval der Kulturen. 795 Künstler aus 70 Ländern! Sambatruppen, Tanzschulen, Kulturvereine. Auch das vom Dalai Lama gegründete Tibetan Institute of Performing Arts. Erwartet werden in Kreuzberg rund 1,5 Millionen Besucher.

Karneval der Kulturen, sagt die Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John, zeige die Buntheit der Bevölkerung und diene auch als Fitnessprogramm.

Was sie mit Fitness wohl meint? Vor fünf Jahren wurde der Event zum ersten Mal veranstaltet. Vielleicht eines der besten Straßenfeste in der Hauptstadt.

Kein Autistentreffen wie die Love Parade, keine Verwahrlosung des Tiergartens. Stattdessen ein Umzug, der an die Bandas in Rio erinnert, vier Musikbühnen am Urbanplatz und Kulinarisches aus aller Herren Länder. Drei Tage multikulturelle Freiluftbegegnung. Schwofen bis tief in die Nacht. Tanze Samba mit mir! T.N.

Karneval der Kulturen, Beginn des Umzugs Pfingstsonntag um 12.30 Uhr auf dem Hermannplatz in Berlin Kreuzberg. Partys und Konzerte rund um den Urbanplatz.

Für Kinder gibt es Pfingstsamstag einen Umzug vom Mariannenplatz zum Görlitzer Park, Beginn 14 Uhr. Weitere Informationen im Internet unter www.karneval-berlin.de